Neue MedTech-Verfahren für das menschliche Gehirn

(PresseBox) ( Berlin, )
Das menschliche Gehirn ist ein Wunder. Es ist die Steuerzentrale des gesamten Körpers. Hier laufen die Informationen aus dem Körper und der Umwelt zusammen und werden zu Reaktionen verarbeitet.

Gerät das Gehirn aus dem Takt, gibt Medizintechnik die richtigen Impulse.

Die Ärztezeitung berichtete gestern, dass eine gezielte tiefe Hirnstimulation bei schwerer Depression helfen kann: http://tiny.cc/lbiun

Ein elektrischer Schrittmacher stimuliert dabei über implantierte Elektroden die Funktion bestimmter Hirnregionen. Das Verfahren wird bereits erfolgreich für die Behandlung von stark betroffenen Parkinson-Patienten eingesetzt.

Eine neue Technologie ist das "Brainmonitoring" bei Vollnarkose.

Die neue Operations-Überwachungsmethode minimiert das Risiko eines Erwachens während der Operation. Dabei wird dem Patienten ein Sensor mit vier Messpunkten auf die Stirn geklebt, der die Hirnaktivität misst. Über ein dünnes Kabel gelangen während der Vollnarkose die Hirnströme in Echtzeit in ein spezielles Gerät, das die Narkosetiefe berechnet. Auch der Bewusstseinsgrad kann ermittelt werden, und darauf basierend die Narkosemedikamente während der Operation angepasst werden.

Moderne MedTech-Verfahren für das Gehirn präsentiert "Maßstab Mensch" unter: http://www.massstab-mensch.de/Medizintechnologien/Gehirn

Die Informationen über moderne MedTech-Verfahren und -Trends sind Teil der Informationskampagne "Der Mensch als Maßstab. Medizintechnologie" des BVMed. Damit wollen wir die Wertigkeit, Innovationskraft und Faszination von Medizintechnologien verdeutlichen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.