PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 205924 (BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.)
  • BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.
  • Reinhardtstraße 29b
  • 10117 Berlin
  • http://www.bvmed.de/
  • Ansprechpartner
  • Manfred Beeres
  • +49 (30) 246255-20

MedTech Kompass des BVMed: Vierte Ausgabe der Depesche mit Schwerpunkt „Beschaffung und Vertrieb“ veröffentlicht

(PresseBox) (Berlin, ) "Richtig handeln im Verkauf und im Einkauf!" ist der Fokus der aktuell erschienenen vierten Depesche des MedTech Kompass. Nach wie vor gibt es in diesem Bereich Informationsbedarf über die geltenden Grundlagen. Ziel der vom Bundesverband Medizintechnologie initiierten Informationskampagne "MedTech Kompass" ist es, Orientierung für eine transparente und gute Zusammenarbeit zwischen Industrie, medizinischen Einrichtungen und Ärzten geben. Die Beteiligten im Gesundheitsmarkt sollen sich heute und in Zukunft bei Kooperationen auf sicherem Boden bewegen. "Wir werben mit dem MedTech Kompass für die Etablierung fester Ansprechpartner in Kliniken und Unternehmen und damit für die Entstehung eines neuen Netzwerkes für Healthcare Compliance mit optimierten Kommunikationswegen", erklärt BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.

Kooperationen im Gesundheitsmarkt sind der Motor für den medizinischen Fortschritt und unverzichtbar für die Neuentwicklung von Therapieansätzen. Die wichtigste Grundlage für eine transparente Arbeitsweise in der Beschaffung und dem Vertrieb ist die Einhaltung und Verpflichtung eines festgelegten Kodex. Die Beschaffung und der Vertrieb von Medizinprodukten unterliegen dem allgemeinen Preis- und Leistungswettbewerb. Der Kodex Medizinprodukte zeigt für diesen sensiblen Bereich klare Regeln und Prinzipien für eine transparente Zusammenarbeit auf.

Im Interview der Depesche spricht Ulrich Ograbeck, Leiter der Stabstelle Interne Revision der Universität Göttingen über seine praktischen Erfahrungen zum Thema Beschaffung und Vertrieb: "Wie bereits große Kliniken verfügen wir über einen zentralen Einkauf. Diese Abteilung allein stellt schon ein wirksames Regulativ dar." Und weiter: "Der zentrale Einkauf agiert nach Vorschriften, deren Einhaltung regelmäßig durch die Interne Revision überprüft wird."

Das vollständige Interview mit Ulrich Ograbeck befindet sich in der aktuellen Depesche unter: www.bvmed.de/publikationen/SponsoringKodex/. Ausführliche Informationen und Materialien wie Musterverträge stehen unter www.medtech-kompass.de zur Verfügung.

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.

Der BVMed vertritt als Wirtschaftsverband rund 220 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologiebranche. Im BVMed sind u. a. die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich organisiert. Die Gesundheitsausgaben im Bereich der Medizinprodukte betragen in Deutschland über 22 Mrd. Euro. Die Medizinprodukteindustrie beschäftigt rund 170.000 Menschen.