Solarbundesliga: BUSO-Partner streben Meisterschaft in zwei Bundesländern an

(PresseBox) ( Berlin, )
.
- Erstklassig: In Thüringen und Bayern kämpfen BUSO-Partner um den ersten Platz in den Kategorien "Kleinstädte" und "Solarthermie"
- Umkämpft: In der Solarbundesliga wetteifern seit 2001 mittlerweile mehr als 2100 Gemeinden um den Titel
- Mitmachen: Kann jeder, der Solarwärme oder Solarstrom produziert

Im bayerischen Tacherting sowie in Braunsdorf, Thüringen wetteifert die BUSO Bund Solardach e.G., als die größte Solargenossenschaft Europas, um die Meisterschaft in der Solarbundesliga. Beide Ortschaften liegen gegenwärtig auf dem zweiten Rang. Gemeinsam mit den Einwohnern wollen die BUSO-Partner vor Ort die Meisterschale in diesem Jahr in ihre Gemeinden holen. Profitieren würde nicht nur die Region, sondern vor allem die Umwelt.

Auch in diesem Jahr wetteifern wieder mehr als 2100 Gemeinden um die Meisterschaft in der Solarbundesliga. In der 2001 ins Leben gerufenen bundesweiten Initiative der Deutschen Umwelthilfe e.V. und dem Fachinformationsdienst "Solarthemen" wird die Leistung aller in der Bundesrepublik erbauten Solarthermie- und Photovoltaikanlagen erfasst. So entsteht jedes Jahr ein spannender Wettstreit. Der Titel wird in verschiedenen Kategorien wie Groß-, Mittel- und Kleinstadt sowie in Landes-, Regional und Kreismeisterschaften vergeben. Im Bereich Photovoltaik ist die Leistung in Watt pro Einwohner entscheidend. Die "Solarthermiekrone" geht an den Mitstreiter mit der größten Kollektorfläche pro Einwohner.

Titelverteidigung: Der Meister von 2011 will auch dieses Jahr mithalten

In der bayerischen Kleinstadt Tacherting zählt der BUSO-Regionalpartner zu den Pionieren bei der solaren Frischwassererwärmung. Die Firma Helmut Oberhuber Bäder-Heizung-Solar hat sich bereits sehr früh und erfolgreich für die umweltschonende Energie aus Solarthermieanlagen eingesetzt. "Uns liegt nicht nur der Umwelt- und Klimaschutz am Herzen", erklärt Helmut Oberhuber, Geschäftsführer des BUSO-Regionalpartners. "Uns ist ebenso wichtig, die Menschen in unserer Gemeinde und darüber hinaus von den Vorteilen der umweltschonenden Sonnenenergie zu überzeugen. Sich von steigenden Energiepreisen unabhängig machen und Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen - das sind nur zwei wichtige Argumente, die aber immer mehr Menschen in Tacherting und Umgebung überzeugen."

Die Solarbundesliga ist nicht nur eine gute Vergleichsbasis für die regionale Verteilung der Neuinstallationen, sondern auch eine Motivation für alle Beteiligten "Solarsportler". Im Jahr 2011 konnte sich Tacherting bereits den Gesamtsieg in der Kategorie "Kleinstadt" sichern. Es steht also nicht weniger auf dem Spiel als die Titelverteidigung. Helmut Oberhuber ist optimistisch: "Dass unsere Solaranlagen zuverlässig funktionieren und Geld sparen spricht sich hier schnell herum. Deshalb sind wir zuversichtlich, auch dieses Jahr den Titel nach Tacherting holen zu können."

Tacherting steht gegenwärtig auf Rang zwei, mit 0,77 m2 Kollektorfläche pro Einwohner.

Dem Rekordhalter auf den Versen

Die Gemeinde Braunsdorf in Thüringen ist auf dem Weg, einen beeindruckenden Rekord in der Kategorie "Solarwärme" zu brechen. Auf jeden der 252 Einwohner kommen bereits jetzt 1,52 m2 Solarthermie-Kollektorfläche: Platz zwei in der aktuellen Tabelle der Solarbundesliga.

Für die laufende Saison strebt der BUSO-Regionalpartner vor Ort, die Firma Bodo Chroszielewski, die Spitze an: "Etwa 80% der vorhandenen Kollektorfläche in Braunsdorf sind bereits jetzt Anlagen mit Solardach und Systemtechnik von BUSO. Uns fehlen momentan nur 0,06 m2 auf die Spitze", erklärt Dipl.-Ing. Ron Seidel, BUSO-Vertriebsleiter Thüringen. "Wir sind stolz auf das Erreichte, aber der Meistertitel wäre eine Auszeichnung für das Umweltbewusstsein und das Engagement der Braunsdorfer sowie ein Signal für die ganze Region."

In den letzten 15 Jahren hat der BUSO-Partner bereits über 11.000m2 Kollektorfläche in der Region installiert.

Die Tabellen der Solarbundesliga sowie die aktuellen Platzierungen in den einzelnen Kategorien werden ständig aktualisiert und können unter www.solarbundesliga.de aufgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.