Fußballfans haben die Nase vorn: mit Handspiel zu Eigentor

Berlin/Tokio, (PresseBox) - Das Handspiel scheint eine komplizierte Sache zu sein. Denn damit befassen sich gleich zwei aktuelle Studien: das Fußballmagazin Kicker kommt zu der Erkenntnis, dass über 40% der Bundesliga-Profis nicht sicher sind, die Handspiel-Regeln zu kennen. Der Sextoy-Hersteller TENGA hat in seinem Handspiel-Report* wiederum festgestellt, dass 89% der Fußball-Fans regelmäßig Hand anlegen.

Knapp ein Drittel der Fußballfans hat das Handspiel zum Teamsport erkoren und sich bereits gemeinsam mit einem Partner selbst befriedigt. Im Vergleich zum Fußball, wo „die Hand Gottes“ eher im Bruchteil von Sekunden Erfolge erzielt, ist das Spiel mit sich selbst unter Fußballfreunden nicht ganz so schnell vorbei: 44% von ihnen haben angegeben, zwischen sechs und 15 Minuten vom Anstoß bis zur ‚Eigentorszene‘ zu benötigen. Für ein Drittel der Befragten reicht die Hälfte der Zeit aus: sie geben sich zwischen einer und fünf Minuten für ihr Handspiel.

Egal ob Handspiel, im Team oder mit Toys: Fußball-Fans sind im Vergleich zur Gesamtbevölkerung zufriedener mit ihrem Sex- und Masturbationsleben. Mit ihrem Sexleben zeigten sich zwei Drittel der Anhänger des runden Leders zufrieden (alle Befragten: 54 Prozent), ihr Masturbationsleben finden sogar mehr als drei Viertel zufriedenstellend (Gesamtbevölkerung: 67 Prozent).


Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter: www.handspielreport.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.