burgbad AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2007

Umsatz erreicht annähernd Niveau des Ausnahmejahres 2006/Konzernergebnis in 2007 erneut deutlich gewachsen: plus 19,2%/Auftragseingänge in 2008 übertreffen Vorjahresanfang

(PresseBox) ( Bad Fredeburg, )
Die burgbad Aktiengesellschaft gibt die vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2007 bekannt.

Der Hersteller von hochwertigen Badeinrichtungen erreichte, trotz eines sehr schwachen deutschen Marktes, annähernd die Umsatzerlöse des starken Vorjahres. "Die positiven Sondereffekte in 2006, wie vorgezogene Käufe aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung, konnten wir im abgelaufenen Geschäftsjahr durch ein sehr gutes Auslandsgeschäft nahezu ausgleichen", verweist Karl-Heinz Wennrich, Vorstandsvorsitzender der burgbad AG, auf die Erfolge im Ausland. Der vorläufige Umsatz belief sich in 2007 auf 73,7 Mio. EUR (Vorjahr: 75,0 Mio. EUR). Das voraussichtliche Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) stieg dabei um 6,5% von 7,4 Mio. EUR auf 7,9 Mio. EUR in 2007. Der Jahresüberschuss erhöhte sich ebenfalls erneut deutlich gegenüber dem guten Vorjahresergebnis. Das Unternehmen profitierte hierbei auch von der Unternehmenssteuerreform. Das vorläufige Konzernergebnis stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 19,2% von 5,3 Mio. EUR auf 6,3 Mio. EUR. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,80 EUR (Vorjahr: 1,51 EUR). Die aktuelle Geschäftsentwicklung ist ebenfalls sehr positiv. So steigerte burgbad in den ersten Wochen des laufenden Geschäftsjahres die Auftragseingänge gegenüber dem Jahresanfang 2007 um mehr als 10%.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.