Die Möglichkeiten der Logistik entdecken

Am 27. April gewähren Unternehmen der Öffentlichkeit Einblick / Fachkräfte und Nachwuchs dringend gesucht

(PresseBox) (Bremen, ) In einer Woche ist Tag der Logistik – in ganz Deutschland und darüber hinaus. Jeder Interessent, vom Schüler über den berufstätigen Experten bis zum Rentner, kann an diesem Aktionstag kostenfrei einen Blick hinter die Kulissen der Logistik werfen. Rund 400 Veranstaltungen sind im Programm, darunter neben Betriebsbesichtigungen und Vorträgen auch Planspiele, Karrieremessen oder Schiffsrundfahrten. Wer teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden.

Während die Experten sich weiterhin streiten, ob der Fachkräftemangel nun Fakt oder Mythos ist, zeigt die Entwicklung des Aktionstages zumindest für die Logistik ein ziemlich klares Bild: Über die Jahre sind immer mehr Unternehmen dazu übergegangen, sich am Tag der Logistik insbesondere mit Blick auf offenbar dringend gesuchte Arbeitnehmer zu präsentieren. Das Thema findet auch die Aufmerksamkeit der Politik: Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, besucht am Tag der Logistik eine Informationsveranstaltung für Schüler bei der Hassmann KG, einem Fachgroßhändler für Haustechnik in Hof.

Insgesamt sind in Deutschland rund drei Millionen Menschen im Bereich Logistik beschäftigt. Sie arbeiten in vielfältigen Berufen, vom Disponenten über den Produktionsplaner oder Abteilungsleiter bis zum Unternehmenslenker. Der Tag der Logistik bietet also auch für Quereinsteiger Einblick in neue berufliche Möglichkeiten.

Informieren und für eine Veranstaltung anmelden können sich Interessenten im Internet unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen. Veranstaltungsangebote gibt es in fast allen Regionen und großen Städten in Deutschland sowie in 17 weiteren Ländern. Im Jahr 2016 nutzten rund 40.000 Menschen bei mehr als 458 Veranstaltungen die Gelegenheit, sich über die vielen Facetten von Logistik und Supply Chain Management zu informieren. 258 Milliarden Euro Umsatz wurden in 2016 mit logistischen Leistungen erzielt. Nach Automobilindustrie und Handel ist die Logistik damit der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Nur rund die Hälfte dieses Umsatzes entfällt auf Logistikdienstleistungsunternehmen, die andere Hälfte wird in Industrie- und Handelsunternehmen erwirtschaftet.

Diese Länder bieten Veranstaltungen am Tag der Logistik 2017
Bahrain, Belgien, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Litauen, Luxemburg, Österreich, Polen, Portugal, die Schweiz, Ungarn, Tschechien, die Türkei, die Ukraine, Ungarn

Viele Unternehmen, Marken und Institutionen sind am Tag der Logistik engagiert. Hier einige Beispiele aus dem Gesamtprogramm:

Aus dem Bereich der Industrie
AGCO und 4flow (Berlin), AUDI (Ingolstadt, Neckarsulm), BSH Hausgeräte (Giengen), Daimler (Stuttgart), Dematic (Heusenstamm), DURABLE (Iserlohn-Sümmern), fischerwerke (Waldachtal), Gebr. Lotter (Ludwigsburg), Henkel (Düsseldorf), Identech (Urdorf), Identpro (Troisdorf), Jungheinrich (Biatorbagy/Ungarn, Hamburg), KNAPP (Hart bei Graz/Österreich), KTP Kunststoff Palettentechnik (Bous), MANN+HUMMEL (Speyer), Mars (Viersen), Ravensburger Spieleverlag (Ravensburg), SCA Hygiene Products (Mannheim), Smurfit Kappa (Delitzsch), SSI Schäfer (Bremen, Dortmund, Giebelstadt, Graz/Österreich, Dunaharaszti/Ungarn, thyssenkrupp (Dortmund), Uniper Kraftwerke (Wilhelmshaven)

Aus dem Bereich Handel
Auchan (Saint-Pierre-des-Corps/Frankreich, Saint Jean de la Ruelle/Frankreich), BayWa (Bamberg), Carrefour (Saint-Germain-les-Arpajon/Frankreich), Conrad Elektronic (Wernberg-Köblitz), GEHE Pharma Handel (Magdeburg), Hassmann (Hof), Hornbach (Essingen), IKEA (Spreitenbach/Schweiz, Hamburg – Moorfleet, Berlin, Braunschweig, Saarlouis, Tours/Frankreich, Sopot/Polen), Leclerc (Amilly/Frankreich, Olivet/Frankreich), Iwan Budnikowsky (Hamburg), Lekkerland (Bobenheim Roxheim, Großbeeren), Lidl (Herne), Phoenix Pharmahandel (Herne), Zalando (Brieselang, Erfurt, Lahr, Mönchen-Gladbach,

Aus dem Bereich Logistikdienstleistung
ALBA Group (Berlin), BEHALA (Berlin), bremenports (Bremen), CEVA Logistics (Assago/ Italien), Contargo (Basel/Schweiz, Neuss, Mannheim, Wörth), Cuxport & DFDS (Cuxhaven), Dachser (Amt Wachsenburg, Bremen, Herne, Magdeburg, Regensdorf, Schönefeld, Überherrn), DB SCHENKER (Amt Wachsenburg, Bielefeld, Emden, Dortmund, Gersthofen, Hannover, Kassel, Köln, Leipzig, Lohfelden, Nürnberg, Mannheim, Wuppertal, Willebroek/Belgien, 17 Standorte in Frankreich, Szigetszentmiklós/Ungarn), DEKRA (Augsburg, Kelsterbach), DHL (Essen, Leipzig), FedEx (München), Fiege (Bremen, Neuss, Mönchengladbach), Geberit Logistik (Pfullendorf), Geodis (Rodgau), GO (Hamburg), GVZ Region Augsburg, Hapag-Lloyd (Hamburg), Hermes (Haldensleben, Hamburg, Hückelhoven, Langenhagen, Ohrdruf), Kühne + Nagel (Bremen, Hannover, Gärtringen, Leipzig, Limbach-Oberfrohna, Nürnberg, Mainz-Hechtsheim), Lübecker Hafen-Gesellschaft, LUTRA (Königs Wusterhausen), Mosolf (Kirchheim), Panalpina (Hamburg, Marburg), RheinCargo (Köln), Rhenus (Duisburg), Schnellecke (Wolfsburg), trans-o-flex (Budapest/Ungarn), UPS (Köln), ztv Logistik (Krefeld)

Aus den Bereichen Ausbildung, Weiterbildung und Forschung
Agentur für Arbeit (Frankfurt, Halle/Saale), Ausbildungspartner Süderelbe (Seevetal), Hans-Glas-Schule (Dingolfing), Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics Universität Bremen, Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV), FGL Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V. (Hamburg), Fraunhofer Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML (Hamburg), Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und automatisierung IFF Magdeburg, GFN AG (Hannover), GS1 Schweiz, Hochschule Fulda, Hochschule Heilbronn, IHK für Oberfranken Bayreuth, IHK für Rheinhessen, Logistik macht Schule (Hannover), Montanuniversität Leoben, ODESSA NATIONAL MARITIME UNIVERCITY, Staatliche Seefahrtsschule Cuxhaven, SVG (Hamburg, Köln), TU Berlin, TU Dresden, TÜV Nord (Kamp-Lintfort), University of Economics in Katowice/Polen

Job- und Karrieremessen
“SC Talent 2020” der Finnish Association of Purchasing and Logistics (Helsinki), “Nacht der Logistik” des Kompetenznetzes Individuallogistik e. V. (Osnabrück), „Vom Klicken bis zum Klingeln“ des MIT Rhein-Kreis Neuss, „Messe Tag der Logistik“ des Netzwerks Weiterbildung Duisburg, „LOGISTIK-MESSE“ des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle (Halle), „Logistik ist grenzenlos“ beim Rudolf Rempel Berufskolleg (Bielefeld), „10. Studententag LogistikRuhr“ der studentischen BVL Regionalgruppe Ruhr (Dortmund), „Tag der Logistikberufe“ des Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V. (Stuttgart), „The Logisticians of Tomorrow“ der Young Professionals Logistics Luxemburg

Treffpunkt im Netz ist, wie auch in den vergangenen Jahren, die Website www.tag-der-logistik.de. Dort können Teilnehmer sich über das Programm informieren und sich für die Veranstaltung ihrer Wahl anmelden. Der Tag der Logistik ist auch im Social Web präsent:
www.twitter.com/tagderlogistik / www.facebook.de/tagderlogistik

Der Tag der Logistik findet seit 2008 jährlich statt. Im vergangenen Jahr besuchten rund 40.000 Teilnehmer 458 Veranstaltungen. Initiatorin ist die gemeinnützige Bundesvereinigung Logistik (BVL), die von zahlreichen Verbänden, Organisationen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen unterstützt wird.

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.