BWVL begrüßt Brüsseler Vorschläge zum "Mobility-Package"

Bonn, (PresseBox) - Die Vorschläge der europäischen Kommission zur Modernisierung des Rechtsrahmens für Mobilität und Transport ist vom Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e. V.  grundsätzlich positiv aufgenommen worden.

BWVL-Präsident Quick sah insbesondere bei den Punkten Entsendung von Arbeitnehmern, Ruhezeiten und Kabotage verfolgenswerte Ansätze. Bei streitigen Themen zu Arbeitnehmerentsendung und Ruhezeit wurde laut BWVL-Präsident Quick in praktikabler Weise Rechtssicherheit geschaffen. 

Die Eröffnung der Möglichkeit, zwei aufeinander folgende verkürzte Ruhezeiten zu nehmen, eröffne auch in Zukunft die Option, europäische Rundläufe praktikabel und rechtskonform durchzuführen. Die geplante Regelung für eine Arbeitnehmerentsendung könne zu einem Ende des europäischen Flickenteppichs und einer jedenfalls mit weniger Bürokratie für die Transportwirtschaft verbundenen Lösung führen.

Hinsichtlich der neuen Kabotageregelungen äußerte sich BWVL-Hauptgeschäftsführer Labrot zumindest zukunftsorientiert positiv: „Wenn sich über eingebaute GPS-Module die Einfahrt in einen Staat nachweisen lässt, wird die Kontrolle der Kabotagebeförderungen endlich praktikabel.“ Festzuhalten bleibt jedoch, dass die Vorschläge ohne die Einführung EU-einheitlicher Kontrollmechanismen zu keinerlei Verbesserung führen werden, so BWVL-Hauptgeschäftsführer Labrot abschließend.

Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V.

Der BWVL e.V. ist einer der führenden Unternehmensfachverbände für Transport und Logistik. Seit 1955 vertritt der BWVL engagiert und wirksam die gemeinsamen logistischen Interessen von Industrie- und Handelsunternehmen gegenüber der Politik und in der Wirtschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.