BWVL-Präsident Götz feierlich verabschiedet

(PresseBox) ( Bonn, )
Mit einem festlichen Abendessen im Kreis zahlreicher Gäste aus Politik, Verbänden und der Wirtschaft ehrte am 24. Mai 2012 der BWVL seinen scheidenden Präsidenten Herbert Götz.

Herbert Götz hatte den Verband zehn Jahre lang erfolgreich ehrenamtlich geführt und ihm auch seinen persönlichen Stempel aufgedrückt. Die Meinung von Herbert Götz war und ist aufgrund seines großen Erfahrungsschatzes und seiner Praxisorientierung bei den Verbandskollegen, der Verkehrswirtschaft und der Verkehrspolitik hoch geschätzt. Diesen Aspekt betonte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Dr. Andreas Scheuer, während einer launigen Laudatio gleichzeitig auch im Namen der anwesenden verkehrspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen. Dr. Scheuer dankte dem 'Altbayern' Götz im Namen der Bundesregierung für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz.

Der neue BWVL-Präsident, Jochen Quick, stellte in den Dankesworten an seinen Vorgänger dessen Konstanz und Tatkraft heraus und verwies auf die gute Zusammenarbeit im BWVL-Präsidium. Er sehe es als große Herausforderung, in die Fußstapfen von Herbert Götz zu treten.

Quick dankte Herrn Götz im Namen aller Mitgliedsunternehmen des BWVL für sein über 25-jähriges Engagement in verschiedenen Gremien des Verbandes und seine 10-jährige Amtszeit als BWVL-Präsident. Herbert Götz wird dem BWVL weiterhin beratend verbunden bleiben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.