PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 641376 (Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V.)
  • Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V.
  • Taubenstraße 23
  • 10117 Berlin
  • http://www.bvitg.de
  • Ansprechpartner
  • Alexandra Gersing
  • +49 (30) 20622-5818

Stark nachgefragt und noch internationaler: conhIT 2014 mit positiver Halbzeitbilanz

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Branchentreff der health IT verzeichnet positiven Buchungsstand
- Kongress- und Akademiethemen stehen fest
- Frühe Einbindung aller Beteiligten durch Social Media-Kanäle
- Partnerland der conhIT 2014 ist Dänemark
- conhIT ist international hoch anerkannte Veranstaltung

Noch knapp sechs Monate bis zur nächsten conhIT - und die Veranstaltung wirft schon ihre Schatten voraus. Europas größter Branchenevent rund um das Thema health IT ist weiter in der Erfolgsspur. Das Interesse der Aussteller an der conhIT, die vom 6. bis 8. Mai auf dem Messegelände Berlin stattfindet, übertrifft schon jetzt die Nachfrage im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Alle Marktführer sowie zahlreiche etablierte Mittelständler der Branche werden auf der Industrie-Messe vertreten sein. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Zahlen der conhIT 2013 überschritten werden: 2013 hatten sich 320 Aussteller und 5.980 Besucher aus der ganzen Welt auf der conhIT ausgetauscht. Trotz der großen Nachfrage sind Anmeldungen für die Industrie-Messe weiter möglich.

Kongress- und Akademie-Themen stehen fest

Bereits jetzt können sich Interessierte über das Fort- und Weiterbildungsangebot auf der conhIT 2014 informieren. Auf der Website www.conhit.de und im Fachbesucherflyer sind die 18 Sessions des Kongresses und die vier Seminare der Akademie veröffentlicht, die conhIT-Aussteller und -Besucher zum aktiven Wissenserwerb einladen. Wie in den letzten Jahren werden alle Kongressvorträge wieder simultan Deutsch / Englisch übersetzt, und sprechen damit auch ein internationales Publikum an.

conhIT goes Social Media: Fokus auf internationales Publikum

Viele conhIT-Aussteller bieten Lösungen an, die international im Einsatz sind. Um das internationale Publikum verstärkt anzusprechen und über conhIT-Highlights zu informieren, wurden zwei englischsprachige conhIT-LinkedIn-Gruppen eröffnet. Über die Social Media-Plattform bleiben Austeller und Besucher auf dem aktuellen Stand der conhIT-Entwicklungen und können sich schon jetzt vernetzen, austauschen und ihre Lösungen und Projekte vorstellen. In der Gruppe "conhIT - connecting health IT" informieren die Veranstalter über Neuigkeiten zur conhIT, in der Untergruppe "conhIT - Marketplace for health IT" können Unternehmen der Branche unter anderem ihr Leistungsspektrum sowie ihre conhIT-Highlights vorstellen, zu Matchmakings auf der conhIT einladen oder Stellenausschreibungen veröffentlichen.

Partnerland der conhIT 2014 ist Dänemark

Offizielles Partnerland der conhIT 2014 ist Dänemark. Das Land modernisiert seine Krankenhauslandschaft derzeit grundlegend: 16 Bauprojekte werden das dänische Krankenhaussystem in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren prägen. Das entspricht etwa einem Drittel aller Krankenhäuser in Dänemark. Die Integration von innovativen IT-Lösungen spielt dabei eine zentrale Rolle, um die Patientenpfade und Arbeitsprozesse künftig noch sicherer und effektiver zu gestalten. Diese und andere Themen wird Dänemark auf der Industrie-Messe präsentieren, und die Kongress-Sessions thematisch mit konkreten Anwendungsbeispielen mitgestalten.

"Dänemark ist zwar - von Deutschland aus gesehen - ein kleineres Nachbarland im Norden, aber im health IT-Bereich spielt Dänemark im Hinblick auf Infrastruktur, Applikationen, Datenaustausch und Sicherheit eine wichtige Rolle", sagt Dänemarks Botschafter in Berlin, Per Poulsen-Hansen, und fügt hinzu: "Die conhIT ist deshalb eine einzigartige Plattform für dänische Unternehmen und Forschungsgruppen, ihre Lösungen und Konzepte einem europäischen Publikum vorzustellen."

conhIT ist international hoch anerkannte Veranstaltung

Generell bietet die conhIT Unternehmen mit internationalen Wurzeln eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick des deutschen health IT-Markts zu verschaffen, ihre Produkte am deutschen Markt bekannt zu machen, Kontakte zu knüpfen und mögliche Partner zu finden. Aus dem europäischen Umfeld wird es 2014 unter anderem Länderpavillons aus Dänemark, Belgien und Österreich sowie eine Swiss Lounge geben.

"Nach dem erfolgreichen Auftritt Belgiens als Partnerland der conhIT 2013 beteiligen wir uns auch im kommenden Jahr wieder gerne mit einem belgischen Pavillon, um unseren Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, ihre bestehenden Kontakte zu vertiefen und weitere Kontakte zu knüpfen. Die conhIT ist für uns außerdem eine gute Gelegenheit, um weiterhin auf Tuchfühlung mit den spannenden Entwicklungen auf dem deutschen health IT-Markt zu bleiben", sagt Jürgen Maerschand, Wirtschafts- und Handelsattaché der Region Flandern, Belgien.

Österreich mit einzigartiger Kombination aus Industrie und Wissenschaft: Zu den österreichischen Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 1.2 zählen neben Anbietern von health IT-Lösungen auch Repräsentanten von zwei österreichischen Life-Science-Clustern.

Erstmalig sind auch Aussteller aus den USA auf einem eigenen US-Pavillon vertreten. Auf der Industrie-Messe und im conhIT-Programm stellen sie unter anderem Lösungen vor, die in den USA in den vergangenen Jahren im Rahmen der Initiative "Meaningful Use" entwickelt wurden und die auch für den europäischen Markt von Interesse sind.

Die Organisatoren der Länderpavillons sind aktuell mit der Vorbereitung der Teilnahme und der Gestaltung eines interessanten Rahmenprogramms beschäftigt. Weitere Informationen zu den internationalen Pavillons auf der conhIT 2014 stehen online zur Verfügung: http://www.conhit.de/Industrie-Messe/SonderflaechenUndLaenderpavillons/

Über die conhIT - Connecting Healthcare IT

Die conhIT richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege, der Kassen und Selbstverwaltung sowie an Ärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen. Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Industrie-Messe, Kongress, Akademie und Networking-Events bündelt sie an drei Tagen die Angebote, die für die Branche attraktiv sind. Die conhIT, die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e.V. als Branchentreff der Healthcare IT initiiert wurde und von der Messe Berlin organisiert wird, hat sich mit 320 Ausstellern und 5.980 Besuchern in 2013 zu Europas wichtigster Veranstaltung rund um IT im Gesundheitswesen entwickelt.

Die conhIT wird in Kooperation von den Branchenverbänden Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V., gmds (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e. V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e. V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e. V. und ALKRZ (Arbeitskreis der Leiter der Klinischen Rechenzentren der Universitätskliniken Deutschland) gestaltet.