PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 694356 (BUNDESVERBAND DER SICHERHEITSWIRTSCHAFT (BDSW))
  • BUNDESVERBAND DER SICHERHEITSWIRTSCHAFT (BDSW)
  • Norsk-Data-Straße 3
  • 61352 Bad Homburg
  • http://www.bdws.de
  • Ansprechpartner
  • Silke Wollmann
  • +49 (6172) 948063

Rainer Ehrhardt feiert 50. Geburtstag

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Am 5. August feiert Rainer Ehrhardt seinen 50. Geburtstag. "Wir gratulieren dem Vorsitzenden der Landesgruppe Berlin herzlich. Im Namen des Präsidiums, der Geschäftsführung und der Landesgruppe wünsche ich ihm alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit", sagte Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDSW.

Rainer Ehrhardt wurde am 10. Dezember 2003 als Nachfolger von Hartmut Noll zum Vorsitzenden der Landesgruppe Berlin gewählt. "In seiner nun 11-jährigen Amtszeit ist es ihm gelungen, die Zahl der Mitgliedsunternehmen in Berlin von 23 auf 75 zu erhöhen. Damit ist er, was die Zahl der Mitgliedergewinnung anbelangt, der erfolgreichste Landesgruppenvorsitzende", so Olschok. Ihm sei es gelungen, den Verband aus der weitgehenden Bedeutungslosigkeit der Nachwendezeit zu einer schlagkräftigen Landesgruppe zu machen, in deren Mitgliedsunternehmen über 70 % der Berliner Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beschäftigt sind.

Ein wesentlicher Grund für diesen Erfolg sei, so Olschok, dass er sich von Beginn seiner Amtszeit für eine Tarifgemeinschaft mit der Landesgruppe Brandenburg eingesetzt habe. Es habe jedoch noch 5 Jahre und harter Überzeugungsarbeit bedurft, bevor beide Landesgruppen erstmals im Jahre 2008 einen gemeinsamen Entgelttarifvertrag mit der Gewerkschaft ver.di für beide Bundesländer abgeschlossen hätten.

"Mit Matthias Schulze, Landesgruppenvorsitzender von Brandenburg und seit 2012 Vizepräsident des BDSW, ist es gelungen, für die über 22.000 SicherheitsmitarbeiterInnen beider Bundesländer eine einheitliche tarifliche Grundlage zu schaffen".

Dieser Erfolg sei jedoch nur dadurch möglich gewesen, dass Rainer Ehrhardt und Matthias Schulze im Jahre 2007 in die Unternehmerverbände Berlin Brandenburg (UVB) eingetreten seien. Mit dem pragmatischen Ansatz der UVB, so Olschok, habe man seit 2007 für den Tarifvertrag Allgemeinverbindlichkeit erlangt. "In einem Dienstleistungssektor, in dem 80 Prozent der Kosten auf das Personal entfallen, ist die Allgemeinverbindlichkeit eine elementare Voraussetzung für eine erfolgreiche Tarifarbeit und einen starken Verband", so der BDSW-Hauptgeschäftsführer.

Aber nicht nur in der Tarifpolitik, sondern auch in der Zusammenarbeit mit den Innenbehörden und der Berliner Polizei habe Ehrhardt neue Wege beschritten. Mit dem damaligen Polizeivizepräsidenten Berlins, Professor Neubeck, hat die Landesgruppe Berlin, vertreten durch Herrn Ehrhardt, bereits im Jahre 2007 eine Kooperationsvereinbarung unter dem Motto "Beobachten - Erkennen - Melden" unterzeichnet. Damit habe Ehrhardt ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit mit der Polizei in der Bundeshauptstadt eingeschlagen.

Darüber hinaus habe sich Ehrhardt für die Ausbildung und die Personalarbeit im Verband stark gemacht. Recht früh habe er erkannt, dass sich der Verband und seine Mitgliedsunternehmen rechtzeitig auf die demografische Entwicklung einstellen müssten. Nicht zuletzt seiner Initiative sei es zu verdanken, dass im Jahr 2011 ein Arbeitskreis "Joboffensive Sicherheitswirtschaft" eingerichtet wurde. Aufgabe dieses Arbeitskreises sei es u. a., neue Arbeitnehmergruppen - auch aus dem Ausland - für die Branche zu gewinnen. Als stellvertretender Vorsitzender dieses Arbeitskreises habe Ehrhardt die enge Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit intensiviert. So sei eine gemeinsame Plattform entwickelt worden, die bundesweit über offene Stellen in den Mitgliedsunternehmen des BDSW informiere. "Auch in dieser Aufgabe hat Rainer Ehrhardt seine Kreativität auf der Suche nach erfolgreichen neuen Lösungen unter Beweis gestellt", so Olschok.

Ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitgliedsunternehmen des Verbandes könne man die Entwicklung der Branche nicht nachhaltig gestalten. "Rainer Ehrhardt gehört seit über einem Jahrzehnt zu den herausragenden Persönlichkeiten der ehrenamtlichen Arbeit des BDSW, nicht nur in Berlin. Wir wünschen ihm beruflich und persönlich alles Gute und weitere erfolgreiche Jahre in seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Gegenbauer Sicherheitsdienste sowie als Vorsitzender der Landesgruppe Berlin", so Olschok abschließend.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.