PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 337361 (Bundesverband Bioenergie e.V.)
  • Bundesverband Bioenergie e.V.
  • Godesberger Allee 142-148
  • 53175 Bonn
  • http://www.bioenergie.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Siegmund
  • +49 (228) 8100-223

3. BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit am 09.06.2010 in der Liederhalle Stuttgart

(PresseBox) (Bonn, ) Der Bundesverband BioEnergie (BBE) veranstaltet unter Schirmherrschaft des Landes Baden-Württemberg am 09. Juni 2010 das 3. BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit "bio.net 2010 - Akzeptanz durch eine nachhaltige Bioenergienutzung sichern!" in der Liederhalle Stuttgart. In dem Symposium wird aufgezeigt, wie der Anbau und die Nutzung von Biomasse im Energiesektor im Einklang gebracht werden kann mit den vielfältigen Anforderungen des Umwelt- und Naturschutzes und dabei gleichzeitig die Wertschöpfung im ländlichen Raum nachhaltig gefördert werden kann.

Unter anderem wird Umweltministerin Tanja Gönner die Ziele, geplanten Maßnahmen und bereits erzielten Erfolge des Marktausbaus der Bioenergie in Baden-Württemberg vorstellen und mit den anwesenden Vertretern aus der Bioenergiebranche, den Umwelt- und Naturschutzverbänden, kirchlichen Organisationen sowie Vertretern der Zivilgesellschaft diskutieren. Wie groß sind die Bioenergiepotenziale? Wie weit reichen die energetisch nutzbaren Holzpotenziale? Was gilt es beim Anbau von Energiepflanzen für den Biogassektor zu beachten? Wie und in welchem Umfang können die Regionen von Bioenergieprojekten profitieren? Dies ist nur ein Auszug der Leitfragen, die das Symposium begleiten werden.

Abgerundet wird die Veranstaltung von der Präsentation verschiedener Projekte in Baden-Württemberg, welche in besonderer Weise Aspekte wie Schließung regionaler Stoffkreisläufe, Erweiterung der Rohstoffbasis, hohe Regionalität oder naturschutzverträglicher Energiepflanzenanbau umgesetzt haben. Bitte finden Sie weitere Informationen zu dem Projekt auch unter: www.bionet-online.de

Das Symposium bietet insbesondere Unternehmen der Bioenergiebranche die Chance, für Akzeptanz ihrer Produkte und Dienstleistungen in der Öffentlichkeit zu werben, Informationsdefizite auf Seiten der Medien oder Politik gezielt zu beseitigen und in direkten Kontakt zu hochrangigen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik zu treten. Sehen Sie hierzu unser spezielles Ausstellungs- und Präsentationsangebot auf: http://bionet.bioenergie.de.

Das Projekt wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.