BAI veröffentlicht Research Quarterly April 2014

Vorteile für Anleger von alternativen Investments durch niedrige und zum Teil negative Korrelation zu den Aktienmärkten

(PresseBox) ( Bonn, )
Der Bundesverband Alternative Investments (BAI) e.V. veröffentlicht sein erstes BAI Research Quarterly, mit dem zukünftig quartalsweise über Performance- und Risikokennzahlen der alternativen Anlageklassen berichtet wird. Um die Charakteristika der Alternative Investments zu beschreiben, wurden Indizes für Hedgefonds (EDHEC-Risk Institute), Private Equity (Net- Asset-Value Indizes von LPX) und Rohstoffe (verschiedene Anbieter) verwendet.

"Um insbesondere für institutionelle Investoren ein realistisches Bild vom Verhalten alternativer Anlageklassen und -strategien zu vermitteln, sind solche Berechnungen essentiell. Mit der nun erfolgten Erstveröffentlichung des Research Quarterlys baut der BAI seine Anstrengungen weiter aus, um diesem Bedarf angemessen gerecht zu werden" erläuterte Frank Dornseifer, Geschäftsführer des BAI, das neue Analyseformat. "Die Bedürfnisse institutioneller Investoren sind für den BAI seit langem ein Maßstab bei der Verbandsarbeit. Mit unseren Due- Diligence Questionnaires für Anlagen in Infrastruktur, Hedgefonds und Private Equity haben wir bereits Benchmarks für die Branche gesetzt. Das Research Quarterly ist ein weiteres maßgeschneidertes Tool mit großer Relevanz für Branche und Investoren, was wir zudem weiter ausbauen werden", fügte er hinzu.

Grundsätzlich weisen insbesondere sowohl Hedgefonds als auch Private Equity eine geringe Korrelation zu den Aktienmärkten auf, die je nach Strategie auch negativ sein kann. Dies gilt vor allem in Phasen des Abschwungs, in den Hedgefonds ihrem eigentlichen Zweck - das Gesamtportfolio nach unten abzusichern - am ehesten entsprechen. Herauszuheben sind dabei CTA/Managed Futures- Strategien (Korrelation bei fallenden Märkten: -0,242) auf der Hedgefondseite und fundamental bewertete Fund-of-Funds (Korrelation bei fallenden Märkten: - 0,073) auf Seiten von Private Equity. Diesbezüglich hob Dornseifer hervor: "Diese Zahlen bestätigen erneut die Diversifikations- und Renditeeffekte von alternativen Anlageklassen und Konzepten, die wir nun schon seit Jahren vermitteln.

Nicht umsonst erfreuen sich z.B. Infrastruktur, Private Equity oder Hedgefonds, für die der BAI als Fürsprecher eintritt, nunmehr auch bei deutschen Investoren, die die Gelder von Millionen Versicherungsnehmern, Arbeitnehmern, etc. verwalten, einer steigenden Beliebtheit - und das ist gut so!"

Informationen zum BAI und seinen Mitgliedern können der Homepage des Verbandes unter www.bvai.de entnommen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.