PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 716720 (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.))
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Osterstraße 58
  • 20259 Hamburg
  • http://www.baumev.de
  • Ansprechpartner
  • Dieter Brübach
  • +49 (511) 1650021

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020: Bundesregierung setzt auch auf betriebliches Mobilitätsmanagement

(PresseBox) (Berlin, ) Mit dem heute vom Bundeskabinett beschlossenen Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 will die Bundesregierung durch zusätzliche Maßnahmen das Klimaschutzziel für das Jahr 2020 noch erreichen - eine Reduktion der Treibhausgasemissionen von mindestens 40 Prozent im Vergleich zu 1990. Gestärkt werden soll auch explizit das betriebliche Mobilitätsmanagement; ab 2015 soll eine entsprechende Förderrichtlinie erarbeitet werden.

Um zur Verhinderung einer durchschnittlichen globalen Erwärmung um mehr als 2 Grad gegenüber vorindustriellen Werten beizutragen, hat sich die Bundesregierung bis 2050 eine Reduktion der Treibhausgasemissionen von 80-95 Prozent im Vergleich zu 1990 zum Ziel gesetzt. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat nun ein neues Aktionsprogramm auf den Weg gebracht, das eine Vielzahl neuer Maßnahmen beinhaltet, um das Etappenziel von mindestens 40 Prozent bis 2020 zu erreichen.

Zur CO2-Einsparung im Verkehr setzt das Programm auch auf betriebliches Mobilitätsmanagement. Die Bundesregierung weist auf Studien hin, denen zufolge das Potential zur Reduktion bzw. Vermeidung von Treibhausgasemissionen bei bis zu 250 Tonnen CO2 pro Jahr und Betrieb durch Förderung des betrieblichen Mobilitätsmanagements liegt, z.B. durch Steigerung der ÖPNV-Nutzung sowie einer besseren Auslastung von PKW im Pendlerverkehr. Geplant ist die Förderung des betrieblichen Mobilitätsmanagements, u. a. durch Erarbeitung eines eigenen Förderprogramms mit einer entsprechenden Förderrichtlinie ab 2015.

B.A.U.M. hatte ein solches Förderprogramm explizit als Vorschlag eingebracht. Die Bedeutung von betrieblichem Mobilitätsmanagement wird mit dem heute verabschiedeten Aktionsplan somit deutlich unterstrichen.

Bereits heute besteht die Möglichkeit für Betriebe in elf Modellregionen, bei dem vom BMUB im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Programms "Mobil.Pro.Fit." ein betriebliches Mobilitätsmanagement einzuführen und damit bereits auf künftige ggf. gesetzlich vorgeschriebene Standards in dem Bereich vorbereitet zu sein. Mehr Informationen dazu unter www.mobilprofit.de. Weitere Informationen zum umfassenden Aktionsprogramm Klimaschutz finden sich unter http://www.bmub.bund.de/aktionsprogramm-klimaschutz.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.