PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 365807 (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI))
  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Godesberger Allee 185-189
  • 53175 Bonn
  • http://www.bsi.bund.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (228) 999582-5777

Sicherheitsupdates für Schwachstellen in Apples Betriebssystem iOS verfügbar

Für ältere Versionen steht noch kein Patch bereit

(PresseBox) (Bonn, ) Die in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Sicherheitslücken in den mobilen Geräten iPhone, iPod Touch und iPad des Herstellers Apple können mit einem Sicherheitsupdate geschlossen werden.

Bislang stehen Patches für die folgenden Geräte zum Download bereit:

- iOS 4.0.2 für iPhone ab der zweiten Generation (3G, 3GS, 4)
- iOS 4.0.2 für iPod Touch ab der zweiten Generation
- iOS 3.2.2 für iPad

Sicherheitsupdates erfolgen kabelgebunden

Das BSI empfiehlt, die bereitgestellten Updates schnellstmöglich zu installieren, um eine Ausnutzung der beiden kritischen Schwachstellen im iOS-Betriebssystem zu verhindern. Apple stellt unter http://support.apple.com/kb/DL1061 eine Installationsanleitung für iOS-Updates mit Hilfe von iTunes zur Verfügung.

Einspielen der Updates

1. Mobiles Gerät per USB-Kabel an den Computer anschließen.
2. iTunes starten.
3. Übersichtsseite zum jeweiligen iOS-Gerät aufrufen: "Übersicht" - "Nach Updates suchen" - "Laden und Installieren" anklicken.

Ältere Versionen von iPhone und iPod Touch weiterhin ungeschützt

Bislang ist noch kein Sicherheitsupdate für die iOS Version 3.1.x, die auf dem iPhone und dem iPod Touch der ersten Generation zum Einsatz kommt, veröffentlicht. Da inzwischen  auch der Code für die mögliche Ausnutzung der beiden Schwachstellen im Internet veröffentlicht wurde, sind diese Geräte weiterhin ungeschützt. Weitere Informationen zu Gefahren und Schutzmöglichkeiten finden Sie in den FAQ des BSI unter https://www.bsi-fuer-buerger.de/cln_165/ContentBSIFB/Aktuelles/FAQ-Betriebssystem-IOS.html

Das BSI steht weiterhin in Kontakt mit dem Hersteller und wird die Öffentlichkeit darüber informieren, sobald auch für diese Versionen ein Sicherheitsupdate zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.bsi.bund.de/Presse in der BSI-Pressemitteilung vom 4. August 2010 "Schwachstelle im mobilen Apple Betriebssystem iOS".