PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236339 (Bundesagentur für Arbeit)
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Regensburger Straße 104
  • 90478 Nürnberg
  • http://www.arbeitsagentur.de
  • Ansprechpartner
  • Hermann Leistner
  • +49 (341) 913-20100

Die Winterferien stehen vor der Tür

Bei Ortsabwesenheit wegen einer Urlaubsreise ist die Abstimmung mit der Arbeitsagentur oder der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) notwendig

(PresseBox) (Leipzig, ) Wer Urlaub fern vom Wohnsitz machen will und dabei auf die Leistung, egal ob Arbeitslosengeld (I) oder Arbeitslosengeld II nicht verzichten kann, ist verpflichtet, dieses persönlich oder telefonisch bei der Arbeitsagentur oder der Arbeitsgemeinschaft zu melden. Durch die Ortsabwesenheit darf sich kein Arbeitsangebot verzögern, kein Vorstellungsgespräch platzen und keine Weiterbildung verschieben. "Liegt das Einverständnis vor, ist eine Weiterzahlung der Leistungen für bis zu drei Wochen gesichert. Dann steht einer entspannten Urlaubsreise nichts im Wege", sagt der Pressesprecher der Agentur für Arbeit Leipzig Hermann Leistner.

Wer ohne Zustimmung in den Urlaub fährt, verliert seinen Leistungsanspruch bis zur erneuten Vorsprache und muss zuviel erhaltenes Geld einschließlich der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zurückzahlen. Deshalb empfehlen die Agentur für Arbeit und die Arbeitsgemeinschaften die Zustimmung für die Ortsabwesenheit rechtzeitig einzuholen.

Die Meldung und weitere Informationen gibt es unter 01801 555 111* (3,9 ct/min aus dem Festnetz. Mobilfunktarife weichen davon ab.).

www.arbeitsagentur.de