Ukraine-Krise begibt Agrarrohstoffpreise auf Achterbahnfahrt

Beste Zeiten für Kunden & Tippgeber

(PresseBox) ( Valencia, )
Die Krise um die Krim und die Ukraine lässt insbesondere die Agrarrohstoffe wie Weizen und Mais auf Achterbahnfahrt gehen. Neue Hochs seit Monaten, dann wieder Preisabfälle im zweistelligen Punktbereich - ideale Einstiege für Spekulanten und Rohstoffkunden sind nun möglich.

Der russische Einmarsch in der Ukraine und die Belagerung der Schwarzmeerhalbinsel Krim sendeten weltweit die Börsen auf Talfahrt, während jedoch im Rohstoffbereich die Preise für Weizen als auch Mais neue Höhen erklommen. Nun ist es an der Zeit, dass Kunden als auch Tippgeber vom völlig neuen Preisniveau profitieren können; genauso wie Ende Oktober, nachdem der Markt wochenlang durch die Schließung der US Agrarbehörde USDA nicht mit den wichtigen Zahlen für Ernteerträge und Lagerbestände sowie Abnehmerdaten beliefert werden konnte.

Alexander Fischer vom Sales Management betont: "Seit dem vergangenen Herbst gab es keine derartige Situation mehr. Es stehen die Rekordernten weltweit für Mais und Weizen in 2013 dem hohen Preisniveau von jetzt aufgrund von Export-und Lieferängsten in 2014 betreffend der Ukraine gegenüber. Die extremen Schwankungen und Volatilitäten sind nicht nur für Kunden eine Chance, überdurchschnittlich viel Rendite im Tageshandel mitnehmen zu können, sondern auch für Vermittler und Tippgeber, die Kunden erfolgreicher als in 2013 im Finanzbereich aufstellen möchten".

Besonders Fonds, Aktien und Edelmetalle setzen einer Menge Kunde "böse zu", so Fischer, der Rohstoffmarkt hingegen ist ein "beständiger Markt, der sich an Zahlen, Daten und Fakten orientiert und in Situationen wie jetzt breiten Schwankungsbreiten unterwirft, was es möglich macht, sowohl auf fallende als auch steigende Preise gleichermaßen im Tageshandel setzen zu können".

Bulls & Bears ermöglicht allen angebundenen Vertriebspartnern und haftungsbefreiten Tippgebern die Chance, deren Kunden direkt und exklusiv ohne teure Zwischenprovisionen von Banken und Brokern am Rohstoffmarkt mit festen Kommissionssätzen profitieren zu können. Alle Konten werden ausnahmslos als Managed Accounts geführt; d.h. regulierte und zertifizierte Händler führen Orders aus, kaufen und verkaufen im Sekundentakt und profitieren neben den Kunden gleichermaßen von einer Gewinnbeteiligung am Ende des Monats aufgrund positiver erzielter Ergebnisse.

Bulls & Bears peilt für 2014 eine monatliche Rendite zwischen 1-4% pro Monat auf den Managed Accounts an. Inwieweit die Ergebnisse "deutlich höher als erwartet ausfallen wie in 2013 oder sich an der Zielsetzung orientieren, werden die kommenden Wochen zeigen; insbesondere die Ereignisse und Entwicklungen in der Ukraine und der Krim", so Fischer abschliessend.

Die Ukraine ist eine der wichtigsten Exportländer für den Weltmarkt in Getreide wie Weizen und der viertgrößte Exporteur an Mais weltweit. Diesbezüglich sind Spannungen in solchen Schlüsseländern Garanten, dass die Börsen mit besonderem Interesse und Einschlägen in der Preisbildung der betroffenen Rohstoffe reagieren, so Bulls & Bears.

Kunden und Interessenten, die jetzt einsteigen und sich durch angeschlossene Tippgeber zu Bulls & Bears und ihren Partnern empfehlen lassen, erhalten Preislevels, die bis zu 150 Punkte an Korrektur in Kürze in Weizen als auch Mais erfahren könnten, gemessen an den normalen Preisen, denen Lager-und Erntebestände zugrunde liegen, so das Management. "Exzellente Abverkaufschancen auf fallende Preise oder Käufe auf steigende Preise im Tagestrend bei zunehmenden Spannungen können für ein deutliches Extra an Rendite sorgen", ergänzt Fischer.

Bulls & Bears verweist zudem neben der attraktiven Marktlage auch auf die überdurschnittlichen Kommissionen, die bis zu 1,00% der monatlichen empfohlenen Kundenequity betragen. Die Auskehrung dieser erfolgt auf die hauseigene MasterCard, die alle angeschlossenen Vertriebs- und Salespartner kostenfrei ausgestellt und zugesendet bekommen.

Informationen zu einer Kooperation als haftungsbefreiter Empfehlungsgeber können auf www.bullsbearseurope.com kostenlos abgerufen werden. Ebenso können kostenfreie Rückrufe als auch Partnerschaftsanfragen direkt online gestellt werden. Unter +44 20 3287 7444 oder +34 961-120237 können zudem telefonische Sofortauskünfte eingeholt werden (Mo-Fr. 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.