Bürstner blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr

(PresseBox) ( Kehl/Neumühl, )
Der Boom in der Caravaning-Branche hält weiter an – und davon profitiert auch der badischelsässische Wohnmobil- und Wohnwagen-Hersteller Bürstner. Das Unternehmen verkaufte im Geschäftsjahr 2016/2017 rund 10.200 Freizeitfahrzeuge, wovon ca. 75 Prozent auf Wohnmobile und Wohnvans entfielen.

Dank neuer Modelle und innovativer Konzepte konnte Bürstner die günstigen Marktbedingungen nutzen und wird im jetzt endenden Geschäftsjahr 2017 (31.08.17) in allen Bereichen noch einmal deutlich zulegen. Geschäftsführer Jens Kromer zeigte sich über die Entwicklung mehr als zufrieden. „Es hat sich gelohnt, dass wir uns wieder auf unsere Kernkompetenzen konzentriert haben und neben den neuen Modellen auch bestehende Baureihen konsequent verbessert haben. Darüber hinaus sind wir weiterhin dabei, die Synergien innerhalb der Erwin Hymer Group zu optimieren und auszubauen.“

#wohnfühlen mit Bürstner
Parallel zum Erfolg im operativen Geschäft hat Geschäftsführer Jens Kromer mit seinem Team im vergangenen Jahr viel Zeit investiert, um Markenkern und Markenbotschaft des Unternehmens noch stärker herauszuarbeiten. „Unter #wohnfühlen haben wir die gesamte Geschichte von Bürstner in einem Wort konzentriert“, erläutert Kromer. „Wir wollen einzigartige Lebensräume für Menschen gestalten, die es lieben mit ihrem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs zu sein. Jeder soll sich in unseren Fahrzeugen von Anfang an zu Hause fühlen. Dieses Bürstner-typische Gefühl fassen wir unter dem Begriff

#wohnfühlen zusammen.“
Eine besondere Rolle kommt dabei der harmonischen Innenraumgestaltung der Freizeitfahrzeuge zu. Basierend auf der Wohnstudie „Harmony“, die das Unternehmen im Spätsommer 2016 erstmals vorgestellt hatte, bietet Bürstner für die Saison 2018 verschiedene Modelle als Harmony Line an, die mit speziellen Design-Elementen und einer erweiterten Serienausstattung punkten. Zahlreiche 2018er-Modelle wurden jetzt mit aufeinander abgestimmten Farbkonzepten, wiederkehrenden Materialien und einer durchdachten Ergonomie ausgestattet. Jens Kromer: „Den Anspruch der Marke Bürstner soll jeder Bürstner-Besitzer sehen und fühlen können!“

Neue Modelle 2018
Die integrierten Wohnmobile Lyseo I und Ixeo I, die Ausstattungs-Serie Harmony Line sowie das Alkoven-Modell Argos – die Liste der Bürstner-Modellneuheiten für 2018 ist lang. Des Weiteren sind ab sofort die „Edition 30“-Modelle Travel Van, Nexxo Time und Ixeo Time serienmäßig mit dem Citroen-Tiefrahmenchassis erhältlich.

Hinzu kommen die beiden Wohnwagen-Modelle Premio Plus und Averso Plus, die insgesamt einem Refresh unterzogen wurden, um sie an die bestehenden Produktfamilien anzugleichen.

Investitionen in die Zukunft
Neben der Entwicklung neuer Modelle und der Weiterentwicklung bestehender Baureihen, investierte das Unternehmen Bürstner 2017 rund 10 Millionen Euro in die Modernisierung der Produktionsstätten
in Kehl und Wissembourg.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.