BTGA ist thematisch breit aufgestellt und für die Zukunft gut gerüstet

(PresseBox) ( Bonn, )
"Das vergangene Jahr war für unseren Verband der Anlagen installierenden Unternehmen eines der erfolgreichsten", sagte Hermann Sperber, Präsident des BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V., anlässlich der Eröffnung der diesjährigen Mitgliederversammlung. "Der BTGA ist thematisch breit aufgestellt und verfügt über profundes Wissen in den Bereichen Kältetechnik, Raumluft- und Reinraumtechnik, Heizungstechnik, Gebäudeautomation und Elektrotechnik, Sanitärtechnik, Berufs- und Weiterbildung, Tarif- und Sozialpolitik, Wirtschaft, Recht und Normung. Die BTGA-Organisation ist so für die heutigen und zukünftigen Herausforderungen gut gerüstet." Die Versammlung fand am 10. Mai 2019 in Bad Neuenahr statt.

"Der BTGA ist für die Politik und für die Ministerialbürokratie die verlässliche und kompetente Stimme des TGA-Anlagenbaus", sagte Günther Mertz, Hauptgeschäftsführer des BTGA. "Wir beziehen gegenüber Parlament und Regierung Stellung und bringen dort die Interessen der Branche ein." Die Bundesregierung forderte er auf, die Energieeffizienz- und Klimaschutzpolitik endlich wieder aktiv zu gestalten und klare politische Leitplanken zu setzen.

Bereits am Tag zuvor veranstaltete der BTGA im Rahmen seiner Jahrestagung erfolgreich einen Verbands-Nachmittag: In acht Vorträgen wurden aktuelle Aktivitäten der technischen Fachbereiche und der Ausschüsse des BTGA präsentiert. Die Experten aus der BTGA-Organisation folgten den Berichten mit großem Interesse und diskutierten diese fachbereichsübergreifend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.