Mehr Kunden, höhere Umsätze: Erfolgreichstes Jahr der Unternehmensgeschichte für B+S Card Service

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Der Kartendienstleister B+S Card Service, Frankfurt/Main, hat im vergangenen Geschäftsjahr (Oktober 2007 bis September 2008) seine führende Marktposition weiter ausbauen können. Das Beteiligungsunternehmen des Deutschen Sparkassenverlags verzeichnete sowohl bei den Umsatzerlösen (249,3 Millionen Euro) als auch bei der Zahl der Vertragspartner (189.170) und der an den B+S Netzbetrieb angeschlossenen Kartenzahlungsterminals (138.500) deutliche Wachstumsraten und erreichte damit neue Rekordniveaus.

"Insgesamt war damit das abgelaufene Geschäftsjahr das bisher erfolgreichste in der bald zwanzigjährigen Geschichte von B+S Card Service", freuen sich der bis 31.12.2008 amtierende Geschäftsführer Helmut Schmid und sein Nachfolger Matthias Kaufmann. "Unterstützt durch die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen hat die Nutzung von Kredit- und Debitkarten im Vergleich zum Vorjahr noch einmal zugenommen. Das mit Karten abgewickelte Händlervolumen und die Zahl der damit verbundenen Transaktionen sind deutlich gestiegen. Der kartengestützte Zahlungsverkehr ist damit weiterhin ein Wachstumsmarkt."

Gesamtergebnis: Mehr Kunden, höhere Umsätze

Gegenüber dem vorangegangenen Geschäftsjahr (2006/2007) konnte B+S die Gesamtumsatzerlöse um etwa 24 Millionen Euro (10,7 Prozent) auf 249,3 Millionen Euro steigern. Die Zahl der Akzeptanzstellen mit B+S Vertrag stieg um 10.789 auf 189.170 (plus 6 Prozent), die der an das B+S Netz angeschlossenen Kartenzahlungsterminals um 22.294 beziehungsweise 19,2 Prozent auf 138.500.

Die höhere Zahl von Terminals und die gesteigerte Bereitschaft der Verbraucher, bargeldlos zu bezahlen, führten zu einer neuen Bestmarke bei der Transaktionsverarbeitung: Im abgelaufenen Geschäftsjahr wickelte B+S insgesamt 430 Millionen Transaktionen ab. Das entspricht einer Zunahme von 19,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Harter Wettbewerb kennzeichnet die Marktsituation

Sowohl im Kreditkartengeschäft als auch im Bereich Netzbetrieb war die Marktsituation weiterhin durch einen harten Wettbewerb gekennzeichnet. Auch wenn inzwischen große ausländische Anbieter auf dem deutschen Markt vertreten sind, kommen die aggressivsten Wettbewerber von B+S nach wie vor aus dem Inland. Überproportional wächst weiterhin der E-Commerce-Markt, auf dem angesichts stark steigender Umsätze die Nachfrage nach innovativen Bezahllösungen weiter zunimmt.

Internationalisierung des Kartengeschäfts

"Insgesamt schreitet die Entwicklung eines europäischen Kartenmarkts unter dem Stichwort SEPA weiter mit großen Schritten voran", erklärt Matthias Kaufmann. "Vor diesem Hintergrund hat B+S die Expansion in die europäischen Nachbarländer auch im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter forciert. B+S bietet inzwischen in elf europäischen Ländern eigene Bezahllösungen an. Auch in
Zukunft wird die Internationalisierung zu unseren größten Herausforderungen zählen", betont Kaufmann.

Neue Trends: Gesundheitsmarkt und kontaktloses Bezahlen

Neben der Ausweitung des europäischen Geschäfts stehen im gerade begonnenen Geschäftsjahr noch andere wichtige Neuerungen und Innovationen auf der Agenda von B+S. "Die anstehende Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland haben wir bereits zum Anlass genommen, Ärzte, Apotheker und Krankenhäuser als Zielgruppe verstärkt anzusprechen", erläutert Matthias Kaufmann.

Daneben steht bei B+S mit der flächendeckenden Einführung des kontaktlosen Bezahlens im Jahr 2009 eine weitere wichtige technische Innovation auf der Tagesordnung. "Mit dem Pilotprojekt beim VfB Stuttgart, in dessen Stadion bereits heute kontaktlos bezahlt werden kann, haben wir unsere Technologieführerschaft in diesem Bereich bereits unter Beweis gestellt", erklärt Matthias Kaufmann. "Im Laufe des kommenden Jahres werden wir diese innovative Technologie unseren Kunden auch in der Breite zur Verfügung stellen können. Das Europageschäft, die verstärkten Aktivitäten im Gesundheitsmarkt und das kontaktlose Bezahlen werden drei der wichtigsten Faktoren sein, um den Wachstumskurs von B+S weiter fortsetzen zu können."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.