BRUNATA-METRONA-Gruppe: Erstmals Universelle Energiekennzahlen für Deutschland

(PresseBox) ( Hamburg, Hürth b. Köln, München, )
Dass in Zeiten steigender Energiekosten clevere Energieeffizienzmaßnahmen Hochkonjunktur haben, steht außer Frage. Besonders groß ist das Interesse, wenn es um die Heizenergieeffizienz von Mietwohnungen geht. Nicht verwunderlich, entfallen doch in deutschen Haushalten allein auf das Heizen schon 75 Prozent der verbrauchten Energiemenge. Die BRUNATA-METRONA-Gruppe hat diesen Bedarf erkannt und in wissenschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst "Universelle Energiekennzahlen für Deutschland" entwickelt. Damit gibt es erstmals eine statistische Informationsquelle für Heizenergieverbrauchskennzahlen, differenziert nach wärmetechnischem Sanierungsstand und damit eine Referenz für Energiedienstleistungen in wissenschaftlicher Qualität. Ein wichtiger Schritt, der neue Standards bei der Qualität von Energieberatungen und Energiedienstleistungen setzt.

Für die Datenbank hat BRUNATA-METRONA die Energiekennzahlen der vergangenen fünf Jahren von über 860.000 Abrechnungseinheiten mit insgesamt 190 Millionen Quadratmeter ausgewertet. Die Gebäude sind dazu nach Energieart und Sanierungsstand in insgesamt 18 Gruppen unterteilt worden. Um möglichst umfassende Daten zu erhalten, wurden die Energieverbrauchsdaten in unterschiedlichen Zeitintervallen deutschlandweit erfasst. Außerdem sind die Kennzahlen der modernen Klimakorrektur unterzogen worden, was deren Genauigkeit erheblich verbessert. Ein wichtiger Punkt, denn die gewonnenen Kennzahlen steigern maßgeblich die Beratungsqualität rund um das Thema Energieeffizienz.

Dr. Franz Schröder, Leiter des Projekts bei BRUNATA-METRONA: "Mit den universellen Energiekennzahlen bieten wir erstmals für ganz Deutschland normierte und verlässliche Vergleichsdaten zur Heizenergieeffizienz von Gebäuden an, bei denen nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Besonders interessant ist dabei, dass diese Kennzahlen nach dem wärmetechnischen Sanierungsstand des Gebäudes spezifiziert sind", so Schröder weiter. "Mit diesen detaillierten Informationen erhalten Städte und Gemeinden ebenso wie die Wohnungswirtschaft eine wertvolle Unterstützung bei der Analyse zur Energieeffizienz ihrer Immobilien. Denn die Energiekennzahlenverteilung bietet eine praxisnahe Entscheidungsgrundlage, wenn es um die Planung von Energieeinspar- und Sanierungsmaßnahmen geht", weiß Schröder.

Der Name BRUNATA-METRONA steht seit mehr als fünf Jahrzehnten für Innovation und Knowhow bei allen Prozessen rund um die Erfassung und Abrechnung von Wärme und Wasser. Als echter Full-Service-Provider setzt man bei BRUNATA-METRONA traditionell auf Zuverlässigkeit, Beständigkeit und langfristige Kundenpartnerschaften. Mittelständisch geprägt und kundennah ausgerichtet legen die BRUNATA-METRONA-Häuser in Hamburg, Hürth und München besonderen Wert auf die ständige Weiterentwicklung ihrer Leistungsfähigkeit und Servicekompetenz. Qualität und Wirtschaftlichkeit, aber auch Innovation bilden bei BRUNATA-METRONA die Basis des Erfolgs - etwa die Entwicklung und Einführung der funkenden Erfassungssysteme vor 15 Jahren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.