BRITA investiert weiter in das zukunftsträchtige Segment der leitungsgebundenen Wasserspender

Taunusstein, (PresseBox) - Nach drei Monaten bereits der nächste Schritt in der Internationalisierung der noch jungen Unternehmensdivision BRITA Ionox - BRITA und Vivreau jetzt auch gleichberechtigte Partner in Nordamerika.

Die BRITA GmbH, eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Optimierung von Trinkwasser, baut ihre gleichberechtigte Partnerschaft mit dem britischen Unternehmen Vivreau weiter aus. Am 23. April dieses Jahres war die Kapitalbeteiligung der BRITA GmbH an dem in Großbritannien führenden Hersteller von P.O.U.* Wasserspendern bekannt gegeben worden. Jetzt folgte bereits ein weiterer Schritt: Seit dem 31. Juli ist BRITA auch gleichberechtigt an den Schwestergesellschaften Vivreau LP in den USA und Vivreau Inc. in Kanada beteiligt.

Vivreau UK wurde 1986 gegründet, hat heute 50 MitarbeiterInnen und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von fast 7 Millionen Pfund. Auf dem nordamerikanischen Markt ist Vivreau seit 2009 aktiv und hat dort mit mittlerweile 13 Mitarbeitern ein Geschäftsvolumen von über 3 Mio. USD erreicht. Hier sind die Vivreau "bottlers", d.h. P.O.U.* Wasserspender, aus denen stilles oder gesprudeltes Wasser direkt in die exklusiven Vivreau Design-Tafelwasserflaschen abgefüllt wird, im gehobenen HORECA**-Bereich insbesondere im Großraum New York und in Vancouver sehr erfolgreich. Auch an einem ganz besonderen Ort sind bereits zwei Exemplare im Einsatz: im Weißen Haus, Dienst- und Wohnsitz von US-Präsident Barrack Obama. First Lady Michelle Obama, die großes Interesse an Nachhaltigkeit hat, soll das Produkt in einem Restaurant entdeckt und sich sofort dafür begeistert haben.

Innerhalb der BRITA Gruppe werden die gemeinsamen Geschäftsaktivitäten durch die BRITA Ionox vorangetrieben werden, neben BRITA Home und BRITA Professional die dritte Unternehmensdivision des Taunussteiner Familienunternehmens. Die noch junge Division, deren Grundstein erst 2010 gelegt wurde, entwickelt sich mit Großkunden wie BMW oder Audi und einen Umsatz von 11 Mio. Euro (2011) sehr vielversprechend. Markus Hankammer, CEO BRITA Group: "Wir gehen hiermit einen weiteren wichtigen Schritt in der konsequenten Umsetzung des Ausbaus unserer Division BRITA Ionox. Diese neue Partnerschaft ist zudem ein erster bedeutender Meilenstein in unserem Plan, mit Nordamerika den Markt mit dem weltweit größten Potenzial für Wasserspender überhaupt zu erschließen."

*P.O.U. = point of use, dt.: 'am Ort des Gebrauchs'

**HORECA = Bezeichnung für die Hotel/Restaurant/Catering-Branche

BRITA GmbH

Mit einem Gesamtumsatz von 320,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011 und 1010 Mitarbeitern weltweit (558 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasser-Optimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA - in vielen Ländern ein Synonym für den Tisch-Wasserfilter - hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 15 nationale und internationale Tochtergesellschaften sowie Vertriebs- und Industriepartner in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasser-Optimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Gastronomie, Catering und Vending) sowie mit BRITA Ionox Trinkwasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Weitere Informationen: www.brita.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.