Praxisorientiertes Seminarprogramm für Planer und Anwender

BRINKMANN PUMPS schult zu smarten Pumpenanwendungen und anderen Themen der Pumpentechnologie

(PresseBox) ( Werdohl, )
Die BRINKMANN PUMPEN K.H. Brinkmann GmbH & Co. KG (BRINKMANN PUMPS) entwickelt und produziert nicht nur technisch anspruchsvolle Kühlschmierstoffpumpen, sondern vermittelt auch im Rahmen eines umfangreichen Seminarprogramms Fachwissen zu verschiedenen Themen: Angefangen bei den Pumpengrundlagen geht es über die Steuerung und Regelung von Pumpenantrieben über Energieeinsparung bis zur Instandhaltung. Neben einem Basis-Pumpenseminar werden in den unterschiedlichen Schulungen auch fachspezifische Kenntnisse rund um die Themen Kreiselpumpe und Schraubenspindelpumpe vermittelt. Zielgruppe der eintägigen Seminare, die in kleinen Gruppen stattfinden, sind Anlagenplaner, Konstrukteure und Experten aus dem Technischen Einkauf, aber auch Fachleute, die im täglichen Betrieb mit modernen Kühlmittelpumpen umgehen müssen. Auch Profis aus den Bereichen Reparatur und Instandhaltung werden in den Seminaren von BRINKMANN PUMPS geschult.

Das Besondere an den Seminarveranstaltungen von BRINKMANN PUMPS: Sie umfassen neben einem theoretischen Teil immer auch themen- und praxisbezogene Versuchsvorführungen, bei denen die Teilnehmer selbst aktiv werden und ihr frisch erworbenes Wissen anwenden können. Die Schulungen sind für die Teilnehmer kostenlos und werden entweder in dem modernen Prüfraum in der Werdohler Zentrale des Unternehmens abgehalten oder als individuelle Firmenschulungen inhouse bei Kunden von BRINKMANN PUMPS.

Das Seminarprogramm 2019 ist bewusst breit angelegt: Im Fokus steht das Seminar „bplogic – Smarte Pumpenanwendungen“, das gleich dreimal zu verschiedenen Zeitpunkten im Laufe des Jahres wiederholt wird. Hier steht ein neues innovatives Produkt von BRINKMANN PUMPS im Mittelpunkt, die bplogic. Diese intelligente Pumpensteuerung stellt einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung dar. Das innovative Gerät wird zwischen Werkzeugmaschinen, Pumpen, Filteranlagen und andere Komponenten geschaltet und ermöglicht eine vorausschauende Wartung der eingesetzten Kühlschmierstoffpumpen. Referenten erklären in diesem Seminar, was „Internet of Things” oder „Industrie 4.0” für den Pumpenbetrieb konkret bedeuten kann und erläutern die Mehrwerte des Produkts für die Nutzer. Die Seminarteilnehmer werden somit bei der Gestaltung des digitalen Wandels unterstützt und erfahren mehr über den Einsatz dieses und anderer innovativer BRINKMANN-Produkte in verschiedenen Anwendungen.

Aber auch andere interessante Seminare stehen 2019 wieder auf dem Plan: So geht es beispielsweise um die anwendungsgerechte Auswahl verschiedener Pumpentypen je nach Anforderung, um die Berechnung des Leistungsbedarfs bei Pumpen, um Energieeinsparpotenziale, um Steuern und Regeln bei Pumpen mit Frequenzumrichter oder um Störungssuche und Praxis von Reparatur und Instandhaltung.

„Mit unserem Seminarprogramm versetzen wir Planer, Praktiker und Instandhalter in die Lage, unsere innovativen Produkte je nach Applikation passgenau auszuwählen und mit ihnen effizient umzugehen”, erklärt Dr.-Ing. Dirk Wenderott, CPO und Head of Engineering bei BRINKMANN PUMPS. „Damit bieten wir unseren Kunden und Anwendern eine gut durchdachte und hochwertige Ergänzung zu unseren Produkten, die gerne angenommen wird.“

Ausführliche Informationen zu allen Themen und Terminen sowie die Möglichkeit zur direkten Onlineanmeldung gibt es im Bereich Support auf www.brinkmannpumps.de.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.