Bridgestone präsentiert ‘Best Safety Innovation’ Award

Interior Motives Design Awards 2007

(PresseBox) ( Bad Homburg, )
Bereits zum zweiten Mal in Folge sponsert Bridgestone die "Best Safety Innovation" innerhalb eines jährlich durchgeführten Wettbewerbs, der vom Magazin Interior Motives für Designstudenten aus aller Welt ausgeschrieben wird.

Die für die Auszeichnung in die engere Wahl gezogenen Arbeiten wurden bei der feierlichen Verleihung der Interior Motives Design Awards 2007 im Frankfurter Cocoon Club im September am Rande der Internationalen Automobilausstellung IAA 2007 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gewinner der zehn Designkategorien waren von einer Jury aus internationalen Designexperten ausgewählt worden und wurden während der Veranstaltung offiziell verkündet. Sieger in der Kategorie "Sicherheitsinnovationen" waren Jaesang Lee, Yong-Won Lee und Jun-Hyung Park von der Hongik-Universität, Südkorea. Sie legten am Beispiel eines Nissan "Uno" ein Aufsehen erregendes Konzept für Individualmobilität vor: Ein futuristischer Großtransporter nimmt in seinem Inneren einsitzige Fahrzeuge auf, die eingesetzt werden, wenn der Transporter den größeren Teil der Anfahrt bereits hinter sich gebracht hat.

Bei der Idee des Teams geht es um Sicherheit und Komfort für Passagiere, die mit hoher Geschwindigkeit im sicheren Transporter ihren Anfahrtsweg zurücklegen und mit niedrigerer Geschwindigkeit individuell und ebenso sicher ihren Weg beispielsweise zur Feinverteilung fortsetzen. Dr. Rainer Schieben, Geschäftsführer von Bridgestone Deutschland, überreichte den mit einem Geldbetrag dotierten Preis und bemerkte: "Ich bin zuversichtlich, dass diese Auszeichnung den jungen Leuten helfen wird, eine Anstellung zu finden, bei der sie ihre unzweifelhaften Talente optimal zur Geltung bringen können. Junge Designer sind von großem Wert für unsere Branche, und gerade Sicherheit steht im Zentrum der Unternehmensphilosophie von Bridgestone", so Schieben. "Verkehrsunfälle fordern täglich mindestens 3000 Todesopfer, 500 davon sind Kinder. Talentierte Designer zu ermuntern, nach kreativen neuen Ideen für die Sicherheit der Fahrzeuge von morgen zu suchen, ist eine weitere Möglichkeit für uns, die Zahl der Verkehrsopfer zu reduzieren."

Neben dem zentralen Sicherheitsgedanken bei Forschung, Entwicklung und Produktion des Reifenherstellers Bridgestone, fördert das Unternehmen im Rahmen verschiedener Aktivitäten ein verantwortliches Fahrverhalten und betont die Notwendigkeit regelmäßiger Reifenkontrollen. Bridgestone ist Unterzeichner der Europäischen Charta für Straßenverkehrssicherheit und Partner der FIA Foundation bei der globalen Sicherheitskampagne "Think Before You Drive" ("Erst Denken – Dann Lenken"), die einfache, Leben rettende Sicherheitsmaßnahmen propagiert. Bridgestone beteiligt sich außerdem an der Sicherheitsinitiative "Make Roads Safe" ("Macht die Straßen sicher"), die sich zum Ziel gesetzt hat, das globale Problem der Verkehrsopfer auf die Tagesordnungen der G8-Staaten und der Vereinten Nationen zu bringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.