Entscheidung der BNetzA gefallen

BNetzA entscheidet für TAL-Absenkung

(PresseBox) ( Bonn, )
Mit großer Spannung ist die Entscheidung der BNetzA zum Teilnehmeranschluss (TAL)-Entgelt erwartet worden. Der Bundesverband für Breitbandkommunikation (BREKO) begrüßt die heutige Entscheidung der BNetzA für eine Absenkung des TAL-Entgelts. "Auch wenn die Absenkung nur unzureichend ist und nicht unserer Forderung einer Absenkung auf 9,00 Euro entspricht, setzt die BNetzA mit einer Absenkung des TAL-Preises ein eindeutiges Zeichen für den infrastrukturbasierten Wettbewerb", so Rainer Lüddemann, Geschäftsführer des BREKO.

Obgleich der im europäischen Vergleich konstant hohen Vorleistungsentgelte, haben die Wettbewerber seit 1998 in die Erschließung von rund 8 Mio. TAL mit eigener Infrastruktur investiert. Gerade diese grundsätzliche Investitionsbereitschaft in eine moderne TK-Infrastruktur ist für den anstehenden Ausbau hochleistungsfähiger Breitbandnetze der nächsten Generation unverzichtbar. Die BNetzA trägt mit dieser Entscheidung einer TAL-Preisabsenkung dieser Tatsache Rechnung. "Denn entscheidend für den Ausbau moderner und flächendeckender Breitbandinfrastruktur sind faire Zugangsbedingungen zur "letzten Meile" der DTAG. Jede Absenkung des TAL-Preises kommt den Wettbewerbern und damit dem Infrastrukturausbau zugute. Auch der ländliche Raum wird davon profitieren", kommentierte Lüddemann die Entscheidung.

Aufgrund des großen Drucks, dem die BNetzA bei der Entscheidung zum TALEntgelt ausgesetzt war, kann auch die, nach Auffassung des BEKO, unzureichende TAL-Preisabsenkung, als Erfolg für die Marktöffnung und den infrastrukturbasierten Wettbewerb gewertet werden. "Schließlich ist die Absenkung des TAL-Entgelts eine wichtige Voraussetzung, um Investitionen in die modernen, hochleistungsfähigen Netze der nächsten Generation zu ermöglichen", unterstrich Rainer Lüddemann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.