breazy-health und die TK starten bundesweites Pilotprojekt

Die Asthma-App breazyTrack des Potsdamer Unternehmens breazy-health wird seit Mitte Juni in einem bundesweiten Pilotprojekt der Techniker Krankenkasse (TK) eingesetzt.

(PresseBox) ( Potsdam, )
Ausgewählte Teilnehmer*innen des TK-Plus Programms Asthma (das DMP der TK) mit chronischem Asthma bronchiale erhalten im Rahmen des Pilotprojektes die Möglichkeit, den Asthma-Begleiter breazyTrack 12 Monate kostenfrei zu nutzen. DMP steht für Disease-Management-Programme, strukturierte Behandlungsprogramme, die chronisch Erkrankten dabei helfen, ihre Erkrankung in den Griff zu bekommen und die Lebensqualität zu verbessern. Ein Disease-Management-Programm bietet die Möglichkeit, längerfristig besser mit einer Erkrankung zurechtzukommen und den Erfolg der Behandlung zu verbessern.

„Wer die App ausprobiert hat, wird nicht mehr zurückwollen. In nur zwei Minuten am Tag sind beispielsweise alle asthmarelevanten Messwerte dokumentiert. Wir haben dazu sehr positive Rückmeldungen von unseren Nutzer*innen erhalten“, sagt Benedikt Gnadt, einer der drei Gründer von breazy-health.

Mit breazyTrack können Nutzer*innen täglich die Lungenfunktion, die Symptomlast, die Medikamenteneinnahme und Besonderheiten dokumentieren und damit das individuelle Selbstmanagement stärken. Zusätzlich liefert die App aktuelle Umweltdaten, wie Bio-Wetter und Pollenflug. Aus den Werten lässt sich ableiten, wie gut das gewählte Therapiekonzept wirkt und wie der Körper auf Medikamente, Belastung und Umweltfaktoren reagiert.

Alle diese Bausteine haben das Ziel, die Therapietreue der Patient*innen zu stärken und die Arztpraxen zu entlasten. So kann innerhalb des Pilotprojektes aus den gesammelten Tagebuchdaten ein Patientenreport generiert werden. Mit Hilfe der Auswertung können Ärzte zeitnah reagieren und die individuellen Behandlungsschritte besser planen.

Benedikt Gnadt: „Die Auswertungsfunktion ermöglicht es den Nutzer*innen, Auslöser für ihre Asthmaschübe zu erkennen. Sie können besser mit ihrer Erkrankung umgehen und fühlen sich sicherer.“

breazyTrack ist seit April 2019 für iOS und Android in Deutschland zum Download verfügbar und die TK erweitert mit der Asthma-App ihr digitales Versorgungsangebot. Den Alltag für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen leichter zu machen und ihr Lebensgefühl zu verbessern, das war das treibende Motiv für die Gründung des Unternehmens im Januar 2018. Gründer Andreas Thom ist selbst Asthmatiker. Er brachte die Idee ein und gewann Benedikt Gnadt und Dr. Felix Mühlbauer als Partner. Alle drei sind davon überzeugt, dass digitale Dienstleistungen die Rolle der Patient*innen im Gesundheitsmanagement stärken werden. Benedikt Gnadt: „Auf der App sehen Nutzer*innen rund um die Uhr, was gut für sie ist, lernen Maßnahmen und Techniken, die das Leben erleichtern und erhalten dadurch mehr Gelassenheit im Umgang mit Asthma bronchiale.“ Die Gründer möchten mit breazyTrack in der Pilotphase so erfolgreich sein, dass daraus eine dauerhafte Leistung im DMP Asthma wird. Den über 6 Millionen Asthmatiker*innen in Deutschland wäre damit sehr geholfen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.