BTU-Studenten werben für ihre technischen Studiengänge und Cottbus

(PresseBox) ( Cottbus, )
Sechs BTU-Studiengangsbotschafter für Maschinenbau, Elektrotechnik, eBusiness, Informations- und Medientechnik, Mathematik und Physik suchen die Kommunikation mit Schülerinnen und Schülern in sozialen Netzwerken

Für alldiejenigen Studieninteressierten, die sich für Maschinenbau, Elektrotechnik, eBusiness, Informations- und Medientechnik, Mathematik und Physik interessieren, bietet die BTU Cottbus einen besonderen Service:
Studierende dieser Studiengänge informieren über ihre eigene Facebookseite authentisch, wie das Studium in ihren Fächern abläuft, wie schwer die Prüfungen sind und wie viel man wirklich dafür tun muss. Dabei suchen sie aktiv das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern. Wer sich für diese Studiengänge aus dem Bereich der klassischen Ingenieurund Naturwissenschaften interessiert, kann dies über https://www.facebook.com/studiengangsexperten tun.

Auf dieser Facebookseite werben die Studenten auch für den Studienort Cottbus. Sie versuchen, Vorurteilen zu entgegnen und Cottbus von seiner für Studierende interessanten Seite zu zeigen. Der aus Düsseldorf stammende Maschinenbaustudent Frieder Humpert sagt: "Ich versuche begleitend zu meiner Facebook-Kommunikation auch vor Ort in meiner alten Heimatschule für Cottbus zu werben. Ich fühle mich hier sehr wohl und bin mit den Studienbedingungen hoch zufrieden." Anusch Ahmadi ist von Berlin an die BTU gekommen, weil er es schätzt, die Vorteile einer hochmodernen Ausstattung genießen zu können. Zu seinen Lieblingslernorten gehören das Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) und der bestens ausgestattete Computerpool. Mit verschiedenen Darstellungsformen - Interviews, Statistiken, Meinungsumfragen, Fotos und Videos - versuchen die Studiengangsbotschafter ein lebendiges Bild des Studienstandortes zu zeichnen.

Die Studierenden mit dem selbstgewählten Namen "Facebook- Studiengangsexperten" haben sich im Netz mit einem Steckbrief mit Foto vorgestellt. Sie stammen aus Cottbus, Calau, Friedland, Rüdersdorf, Berlin und Düsseldorf. Sie sind hoch motiviert und engagieren sich zudem in ihren Fachschaften.

Hintergrund

Die Universität möchte mit Hilfe ihrer Studiengangsbotschafter dem im letzten Herbst 2012 erlebten Einbruch in den sogenannten MINT-Fächern - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - aktiv begegnen. Die Studierenden werben unter anderem in den sozialen Netzwerken ihrer früheren Schulen oder Vereine sowie auf Internetportalen für ein Studium ihrer Fächer an der BTU Cottbus. Fragen von Studieninteressierten, die sie nicht selbst beantworten können, leiten sie an die Studienberatung weiter.

Link zu den BTU-Studiengangsexperten auf Facebook:
https://www.facebook.com/studiengangsexperten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.