Mehr Sicherheit durch Versperren der Öffnung von engen Räumen

(PresseBox) ( Egelsbach, )
Sie können die Sicherheit bei fast jedem engen Raum verbessern, indem Sie die Öffnung mit einer physischen Sperre und Sicherheitshinweis vollständig abdecken. Brady Corporation bietet nun acht verschiedene Ausführungen von Sicherheitsabdeckungen für enge Räume an.

Mehr Sicherheit für enge Räume

Es kann schwierig sein, enge Räume unter Zeitdruck zu verlassen. Daher stellen enge Räume ein größeres Sicherheitsrisiko dar. Meist ist der Zugang zu engen Räumen auf bestimmte Personen beschränkt und unterliegt einer allgemeinen Sicherheitsrichtlinie, um Unfälle zu vermeiden. Mit den neuen Sicherheitsabdeckungen von Brady lassen sich so gut wie alle engen Räume vollständig mit einer physischen Sperre abdecken, um den Zugang zu verhindern. Zusätzlich werden Mitarbeiter durch einen Warnhinweis auf die Sicherheitsrisiken aufmerksam gemacht.

Einfache Verwendung

Sicherheitsabdeckungen sind in acht verschiedenen Ausführungen erhältlich, mit denen fast jede Öffnung von engen Räumen zuverlässig versperrt werden kann. Erhältliche Ausführungen sind verschließbar, nicht verschließbar, elastisch, magnetisch, mit Klettverschluss, stabil oder belüftet. Die Abdeckungen lassen sich wesentlich einfacher anbringen als die normalerweise verwendeten Warnbänder. Außerdem können sie nach Wartungsarbeiten ganz einfach wieder angebracht werden.

Die vollständigen Produktdetails sind auf der Brady-Webseite zu finden, oder senden Sie eine E-Mail an emea_request@bradycorp.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.