Brady: Kabelkennzeichnung sekundenschnell

Wraptor™ von Brady druckt und appliziert Kabelkennzeichnungen in weniger als fünf Sekunden

(PresseBox) ( Langen, )
Mit dem Wraptor präsentiert Brady, Spezialist für Kennzeichnungs- und Sicherheitslösungen, auf der Hannover Messe (Halle 12, Stand B09) eine Lösung für das automatische Aufbringen von Kabelmarkierern, mit dem insbesondere Kabelkonfektionierer Zeit- und Kosteneinsparungen verwirklichen und gleichzeitig Produktivität und Qualität steigern können.

In weniger als fünf Sekunden bewältigt das Gerät das Drucken und Aufbringen von Kabelkennzeichnungen oder bündelt und kennzeichnet in der gleichen Zeit Einzeladern – eine Aufgabe, die manuell im Durchschnitt zwischen 20 und 50 Sekunden pro Kennzeichnung/Bündelung beansprucht. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz neuester Chiptechnik von Brady. Bereits beim Einlegen des Etikettenmaterials erkennt der Wraptor sämtliche Daten, die er braucht, wie Breite, Höhe (Länge) oder Seitenränder des Etiketts. Ebenso entfällt das mühsame und oft teure Kalibrieren oder Längeneinmessen der Etiketten, das bei herkömmlichen Thermotransferdruckern die Regel ist. Der Farbbandverbrauch wurde ebenfalls gesenkt. Die eingebaute Farbbandsparfunktion reduziert den Verbrauch um bis zu 70 %, insbesondere, wenn ein selbstlaminierender Kabelmarkierer (kurzes Schriftfeld und langer transparenter Teil) genutzt wird.

Der Wraptor zeichnet sich auch durch eine sehr leichte Handhabung sowie die Tatsache aus, dass alle Einzelader- und Bündeldurchmesser zwischen 1,52 mm und 15,24 mm ohne Werkzeugwechsel gekennzeichnet bzw. gebündelt werden können. Der Materialwechsel ist sehr einfach und die Umrüstzeit daher kurz. Darüber hinaus kann das halbautomatische Gerät auch auf vollautomatischen Betrieb umgestellt und in eine Produktionslinie integriert werden. Eine kostengünstige In-Line-Lösung entsteht, wenn der Wraptor mit dem Ablängautomaten (z.B. Schleuniger™), Abisolierer oder Prüfautomaten verbunden wird.

Verarbeitet werden hochwertige, resistente, genormte (z.B. UL/CSA) Brady-Materialien, die nach der Anbringung auch dort bleiben, wo sie sollen: permanent haftend am Kabel. Dies gilt auch für Kabelmäntel, auf denen man bisher nicht kennzeichnen konnte, wie z.B. Kabelisolierungen mit Teflon™-Beschichtung. Das Standardsortiment der Wraptor-Etiketten deckt mit seinen verschiedenen Längen und Breiten alle Anwendungen ab. Dabei sind Sonderanfertigungen möglich. Auch bei der Bedruckung der Etiketten gibt es keine Grenzen. Texte, Logos oder Barcodes erhalten durch den Thermotransfer-Druckkopf mit 300 dpi Auflösung ein gestochen scharfes, langlebiges Schriftbild.

Hohe Datensicherheit gewährleistet der Wraptor beim Betrieb als „Stand-Alone“-Gerät, da hierfür weder eine PC- oder Laptop-, noch eine „Online“-Verbindung am Arbeitsplatz erforderlich ist. Die Etikettendateien werden vorab in das Gerät geladen. Dies kann über USB, RS232, PCMCIA-Karte oder Netzwerkanschluss erfolgen, die im Lieferumfang des Wraptor enthalten sind. Der Bediener des Geräts kann also lediglich die Dateien aufrufen, nicht aber nachträglich verändern. Die Erstellung der Etikettendateien erfolgt ebenfalls sehr einfach und Zeit sparend. Mit der mitgelieferten Labelmark3™-Software ist z.B. eine automatische Datenübertragung aus Kabelplan, Datenbank oder CAD-System möglich. Dies erspart die manuelle Eingabe, was ebenfalls sehr viel Zeit einspart und einer hohen Datensicherheit Rechnung trägt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.