PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 332027 (BP Europa SE)
  • BP Europa SE
  • Wittener Str. 45
  • 44789 Bochum
  • http://www.bp.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (2161) 909-30

In die Mangel genommen

(PresseBox) (Hamburg, ) In den Presswerken der Automobilhersteller werden mit einer Presskraft von bis zu 70 000 kN Karosserieteile aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium geformt. Hochleistungsfähige Castrol Produkte garantieren dabei eine optimale Schmierung.

Investitionen der Automobilindustrie in hochmoderne Anlagenmodule und Presswerke zahlen sich aus, denn dank der Modernisierungen lassen sich die Rüstzeit der Anlagen mehr als halbieren und die Effizienz der Fertigung langfristig steigern. Für einen reibungslosen Ablauf ist der Einsatz hochleistungsfähiger Industrieschmierstoffe und Metallbearbeitungsflüssigkeiten von entscheidender Bedeutung. Der Geschäftsbereich Industrial Lubricants & Services der Deutsche BP AG bietet ein komplettes Produktspektrum an, das die speziellen Anforderungen in Presswerken bestens erfüllt.

Hohe Anforderungen an Schmierstoffe

In der Regel erfolgt die Bearbeitung in mehreren Schritten, meist auf hintereinander angeordneten Pressen. Moderne Großpressen vereinen eine ganze Pressenstraße in einer Maschine. Die Presswerke bestehen aus den drei Bereichen Anlieferung, Zuschnitt und Pressenlinien. Zunächst liefern die Stahlproduzenten das Material, meist in Form von Coils(Blech auf Rollen), an. Ihr Gewicht beträgt mehrere Tonnen. Dann wird aus vorgeschnittenen Blechtafeln (so genannten Platinen) durch Tiefziehen und Schneiden ein Rohbauteil hergestellt, das im Anschluss durch verschiedene Füge-, Reinigungs- und/oder Lackierprozesse weiterverarbeitet wird.

Bestes Beispiel für die komplexen Anforderungen in einem Presswerk ist der Aufbau einer Automobilkarosserie. So besteht die Rohkarosserie aus einem Mix verschiedenster Werkstoffe wie Stahl und Aluminium, diverser Blechdicken und Festigkeiten sowie unterschiedlichster Oberflächenvergütungen wie z. B. Blankstahl, feuerverzinktem oder elektrolytisch verzinktem Stahl. Eine Karosserie setzt sich aus ca. 300 Rohbauteilen zusammen, die durch verschiedene Fügeverfahren wie Kleben, Schweißen, Clinchen und Bördeln miteinander verbunden und nach Reinigung und Phosphatierung mit einem Basislack beschichtet werden.

Für die anspruchsvollen Fertigungsprozesse hat BP erstklassige Produkte der Marke Castrol entwickelt. Dabei kommen Korrosionsschutzmittel, Prelubes, Hotmelts, Schmierfette, Getriebe- und Hydrauliköle, Platinenwaschmittel sowie Flüssigkeiten für die Innenhochdruckumformung zum Einsatz.