Sicherheit am Schalter und im Foyer

Vernetzte Videoüberwachungslösung von Bosch sorgt für mehr Schutz in Finanzinstituten

Grasbrunn, (PresseBox) - Tatort Foyer – allein im Jahr 2016 waren es bundesweit mehr als 250 Geldautomaten, die in Eingangsbereichen von Finanzinstituten oder in SB-Stellen gesprengt wurden – meist zwischen 0:00 und 5:00 Uhr. In den vergangenen sechs Jahren hat sich die Zahl der Gasangriffe auf die Geldausgabeautomaten damit vervierfacht. Finanzinstitute müssen neue innovative Sicherheitslösungen für Foyers realisieren, um Angriffe möglichst präventiv zu verhindern.

Um der stark veränderten Bedrohungslage in Deutschland Rechnung zu tragen, kommt der Videoüberwachung im Foyer eine Schlüsselrolle zu. Sie ist wesentlicher Bestandteil von Sicherheitskonzepten für Finanzinstitute. Bosch bietet aktuell eine der effektivsten Branchenlösungen aus einer Hand, inklusive Dienstleistungen wie Support, Schulung und Leitstellenservice. Die modular aufgebaute und vernetzte Komplettlösung schafft hohe Flexibilität, spart Zeit und Wege und erfordert keine zusätzlichen Arbeitsplätze mit PC Hardware. 

Hierfür kombiniert Bosch ein innovatives Videoüberwachungssystem unter anderem mit Zutrittskontrolle, Geldautomatensicherheit, Verdacht- und Überfalltaster sowie Einbruch- und Überfallmeldetechnik zu einer vernetzten Gesamtlösung. Alle Videoüberwachungs-kameras, Geldausgabeautomaten und Kartenleser verfügen über eine direkte Anbindung an einen speziell für Finanzinstitute entwickelten Video Security Server. Intelligente Algorithmen erkennen kritische Situationen automatisch und lösen stillen Alarm aus. Über einen Türkontakt, Bewegungsmelder oder Intelligent Video Analytics wird in einem Foyer die Kamera schon beim Zutritt aktiviert – die per Videobild aufgeschaltete Leitstelle kann dann bereits Interventionsmaßnahmen vor der eigentlichen Tat einleiten. Durch ein browserbasiertes Systemmanagement mit filialübergreifender Vernetzung und zentralisierter Softwarewartung können Software-Updates schnell verteilt werden, ohne das ein Mitarbeiter in der Filiale anwesend sein muss.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Steigende Cyberrisiken und fehlende Ressourcen

Nach ei­ni­gen spek­ta­ku­lä­ren Er­eig­nis­sen im Jahr 2017 dürf­te 2018 kaum we­ni­ger tur­bu­lent wer­den. Mit wei­te­ren Cy­ber­an­grif­fen mit­tels Wür­mern ist eben­so zu rech­nen wie mit Ran­som­wa­re. Das ist ein Pro­b­lem, denn wie in vie­len tech­ni­schen Spar­ten herrscht auch in der IT-Si­cher­heit chro­ni­scher Fach­kräf­te­man­gel, der auch 2018 nicht ab­neh­men wird.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.