PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 697046 (Bosch Sicherheitssysteme GmbH)
  • Bosch Sicherheitssysteme GmbH
  • Werner-von-Siemens Ring 10
  • 85630 Grasbrunn
  • http://www.bosch-sicherheitssysteme.de
  • Ansprechpartner
  • Erika Görge
  • +49 (89) 62901647

Maximize connected security

Bosch Sicherheitssysteme auf der security essen 2014

(PresseBox) (Grasbrunn, ) In unserer heutigen, durch und durch vernetzten Welt finden kluge Unternehmen ständig neue Wege, jede Facette ihrer Infrastruktur intelligent und effektiv zu verbinden. Entdecken Sie in Halle 3/Stand 409, wie Bosch Sicherheitssysteme Ihre Infrastruktur intelligenter macht: im Gerät selbst, bei der Übertragung der Daten und dort, wo sie genutzt werden. So werden aus intelligenten Verbindungen schnelle Reaktionen.

Und hier unsere neuen Produkte und Lösungen, die wir Ihnen gerne auf unserem Stand persönlich vorstellen möchten:
Mit der DINION IP ultra 8000 MP Kamera setzt Bosch neue Maßstäbe im Bereich detailgenauer Überwachung von großen Bereichen. Die 4K ultra HD Kamera ermöglicht während der Aufzeichnung in Weitwinkelperspektive zeitgleich den Zoom auf einzelne Teilszenen (ROI = Regions of Interest). Dadurch wird es möglich, sich auf Details zu konzentrieren und trotzdem das Gesamtbild nicht aus den Augen zu verlieren, denn der Zoomausschnitt wird simultan zum Gesamtbild übertragen. Die 4K ultra HD- sowie die zwölf Megapixel-Auflösung der DINION IP ultra 8000 MP Kamera sorgen in bisher nie erreichtem Maße dafür, dass auch bei stark heran gezoomten Objekten jedes Detail erkennbar bleibt. Mit der DINION IP ultra 8000 MP Kamera können zum Beispiel bei einem Fußballspiel, neben der Überwachung einer großen Menschenmenge, auch einzelnen Personen identifiziert werden.

Für extreme Einsatzsituationen haben wir die MIC IP 7000 HD-Familie entwickelt. Diese PTZ-Kameras kombinieren hochqualitative HD-Bilderfassung mit einem IP68/NEMA 6P zertifizierten Gehäuse und sorgen somit für zuverlässige Überwachung in anspruchsvollen Witterungs-, Installations- und Lichtumgebungen. Damit ist die MIC IP 7000 HD-Familie vor allem für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Sie liefert IP-Videobilder in höchster Qualität und wird unter anderem bei der Absicherung von Innenstädten, Autobahnen und kritischen Infrastruktureinrichtungen eingesetzt.

Kommen wir nun zu unserer Einbruchmeldetechnik:
Unsere AMAX-Einbruchmelderzentralen 2100 bis 4000 für kleine bis mittlere Anwendungen haben wir seit ihrer Markteinführung im letzten Jahr konsequent weiterentwickelt. So lassen sich nun verschiedene Makrofunktionen bequem über das Bedienteil der Zentrale programmieren. Beispielsweise kann die individuelle Scharfschaltung über einen Button erfolgen. Außerdem steht nun ein integrierter Audioalarm zur Verfügung. Im Falle eines Einbruchs erhält der Eigentümer oder die Leitstelle eine Sprachnachricht der Zentrale und kann sofort reagieren.

Unsere neuen Brandmelder AVENAR 4000 series liefern Informationen, die außer einer Gefahrenmeldung auch klare, einfache Hinweise auf Störgrößen geben, die beispielsweise von Funkmasten verursacht werden können. Dies kann den Aufwand für die Installation oder die Wartung eines Systems erheblich verringern.

Gerne zeigen wir Ihnen auch unsere kosteneffiziente Lösung zur Audiowiedergabe in Beschallungs- und Sprachalarmierungsanlagen: das Lautsprecher Linien-Isolator-System (LIS).
Das einfach zu installierende System kommt ohne teure E30-Verkabelung aus und schafft redundante Lautsprecher-Ringleitungen für Beschallungs- und Sprachalarmierungssysteme. LIS ist nach EN 54-16 für den Einsatz in Europa zertifiziert und eignet sich für die gewerbliche Nutzung in Gebäuden mit vielen Lautsprechern - beispielsweise Bürogebäude und Hotels.

Ein weiteres Messehighlight ist unsere Remote Services Plattform "EffiLink". Mit "EffiLink" können Ferndiagnosen sowie Fernparametrierungen durchgeführt werden. Damit ist der Einsatz des Technikers vor Ort häufig nicht mehr nötig. So können wir dank "EffiLink" beispielsweise bei Systemstörungen bereits aus der Ferne die Ursachen ermitteln und die Fehler direkt beheben. Und falls ein Fernservice einmal nicht möglich ist, liefern die ermittelten Informationen unseren Service-Technikern wertvolle Unterstützung für ihren vor Ort Einsatz.