MIC Serie 612 PTZ-Kameras von Bosch jetzt mit Temperaturalarm

(PresseBox) ( Grasbrunn, )
Mit der neuen Firmware-Version 1.1 verfügen die MIC Serie 612-Wärmebildkameras jetzt über einen Temperaturalarm. Sobald die Temperatur eines Objektes innerhalb des Blickfeldes der Kamera außerhalb eines bestimmten Grenzbereiches liegt, wird ein Alarm ausgelöst. Dies ist besonders wichtig bei der Videoüberwachung in der Öl- und Gasförderung, bei Produktionsstätten, Anlagen zur Energiegewinnung und anderen Bereichen mit kritischer Infrastruktur.

Kunden können mehrere Maximal und Minimalalarme sowie die Ausgabe auf ein externes Alarm- oder Audiogerät festlegen. Dies funktioniert auch mit einer programmierbaren Verknüpfungssteuerung oder einem PC-basierten Überwachungs- und Kontrollsystem. Diese Integration stellt sicher, dass das Personal sofort über eine potenzielle Gefährdung oder eine Fehlfunktion der Maschinen benachrichtigt wird. Es ermöglicht, dass Probleme schnellstmöglich verifiziert und per Video identifiziert werden können.

Die MIC Serie 612 ist eine robuste Dualspektrum-PTZ-Wärmebildkamera mit optischem Ausgang. Sie bietet ein hochwertiges optisches Tag/Nachtkameramodul mit 36-fach-Zoom in Kombination mit einem ungekühlten Wärmebildwandler für große Wellenlängen, wobei sich beide Module zusammen in einem Gehäuse befinden. Dadurch können gleichzeitig hochwertige Farb- und Schwarzweiß-Bilder und Videos von wärmeabstrahlenden Objekten angezeigt werden. Kunden können auch per Knopfdruck zwischen den beiden Modulen umschalten.

Um die höchste Leistungsfähigkeit auch unter anspruchsvollen Bedingungen zu erbringen, wurde die nach IK10 zertifizierte Kamera mit einem Aluminiumgehäuse gemäß Schutzart IP 68/NEMA 6P ausgestattet, das über einen langlebigen Silikonwischer verfügt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.