PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 523420 (Bosch Sicherheitssysteme GmbH)
  • Bosch Sicherheitssysteme GmbH
  • Robert Bosch Ring 5-7
  • 85630 Grasbrunn
  • http://www.bosch-sicherheitssysteme.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (800) 7000-444

Bosch präsentiert erstmals Brandmelder für den privaten Haushalt

FERION 3000: Der Rauchmeldeprofi für Endkunden

(PresseBox) (München, ) .
- Notlicht weist Weg aus der Wohnung
- FERION 3000 OW: Zusätzlich bis zu 40 Melder über Funk vernetzbar
- Normgeprüfte und zertifizierte Qualität leicht installierbar

Bosch Sicherheitssysteme hat mit den Brandmeldern FERION 3000 O und FERION 3000 OW erstmals Produkte speziell für den Heimbedarf von Endkunden entwickelt. Die Geräte sind in ausgewählten Baumärkten sowie über das Internet und den Elektrofachbetrieb erhältlich. Die Brandmelder sind für die Kunden einfach zu montieren, normgeprüft und nach den Richtlinien der VdS Schadenverhütung GmbH zertifiziert. Sie warnen bei der Entstehung von Bränden zuverlässig durch optische und akustische Warnsignale - sowohl per Warn-LED als auch durch ein Tonsignal mit einer Lautstärke von mindestens 85 Dezibel. Häufig führen Wohnungsbrände zu Stromausfällen: Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht durch beginnende Rauchentwicklung ist es besonders schwierig, den Weg aus der Wohnung zu finden. Deshalb verfügen die Rauchmelder der Serie FERION 3000 über ein Notlicht, das den Weg zum Ausgang weist.

In neun der 16 Bundesländer sind Rauchmelder für Privatwohnungen schon heute gesetzlich vorgeschrieben - Niedersachsen führt die Rauchmelderpflicht zum 1. November 2012 ein. In Bayern wollen die Koalitionsfraktionen einen entsprechenden Gesetzentwurf noch vor der Sommerpause verabschieden. Durch den Einsatz von Rauchmeldern können Brände bereits in einer sehr frühen Phase der Entstehung erkannt und die Bewohner rechtzeitig gewarnt werden. "Wir freuen uns, mit FERION 3000 erstmals auch einen Rauchmelder für den privaten Haushalt anbieten zu können", sagte Ruth Winter, Produktmanagerin von Bosch Sicherheitssysteme und fügte hinzu: "Unsere Technologieführerschaft und langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz stellen wir mit diesem Rauchmelder auch den Endkunden zur Verfügung und helfen Ihnen dabei, das eigene Leben und das ihrer Familie zu schützen."

Heimrauchmelder überwachen die Räume auf Rauchpartikel in der Luft und arbeiten nach dem Prinzip der elektrischen Streulichtmessung. Eine Lichtquelle sendet kontinuierlich Lichtstrahlen in die Messkammer des Geräts und an die dort installierte Fotozelle. Sobald sich Rauchpartikel in der Luft befinden, werden die Lichtstrahlen gestreut und von der Fotozelle registriert. Je mehr Partikel sich in der Luft befinden desto größer ist die Lichtstreuung. Bei Überschreiten eines festgelegten Grenzwertes wird der optische und akustische Alarm ausgelöst. Dieser Grenzwert ist so definiert, dass feine Staubpartikel keinen Fehlalarm auslösen - Brände jedoch trotzdem frühzeitig erkannt werden. Die Funk-Rauchmelder der Serie 3000 OW übertragen dann das Alarmsignal an alle übrigen installierten Melder und warnen gleichzeitig die Bewohner auch bei räumlich weiter entfernten Bränden. Im Ruhebetrieb senden die Geräte keine Funkstrahlen aus. Um Fehlalarme durch andere Funksender im gleichen Frequenzbereich zu vermeiden, verfügen alle Geräte über eine individuelle Funkadresse.

Bosch bietet für seine Rauchmelder eine fünfjährige Produktgarantie. Hochwertige Batterien sorgen dafür, dass sich Endkunden langfristig auf die Leistungsfähigkeit der Geräte verlassen können.

Weitere Informationen unter www.boschsecurity.com/ferion

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Der Geschäftsbereich Bosch Sicherheitssysteme ist ein international führender Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Kommunikation. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschafteten 12 500 Mitarbeiter einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Der Schutz von Menschenleben, Gebäuden und Gütern steht im Vordergrund. Dazu umfasst das Produktportfolio Videoüberwachungs-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme sowie Zutrittskontrolle und Managementsysteme. Professionelle Audio- und Konferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Bosch Sicherheitssysteme entwickelt und produziert in eigenen Werken in Europa, Nordamerika und Asien. Mehr Informationen unter www.boschsecurity.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen. Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de