Bosch präsentiert Abfülllösungen für Becher auf der interpack 2017

Für gesteigerte Produktsicherheit, Flexibilität und Effizienz

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
.


Hygienisch konzipierte Lösungen für erhöhte Produktsicherheit
Auf individuelle Produktionsanforderungen abgestimmte Abfüllgeschwindigkeiten für unterschiedliche Hygienestandards
Höhere Produkt- und Formatflexibilität


Für Hersteller von Milchprodukten und anderen pumpfähigen Nahrungsmitteln präsentiert Bosch Packaging Technology auf der interpack 2017 seine neuesten Entwicklungen zur Steigerung der Produktsicherheit und Produktionseffizienz. Gezeigt werden zwei Lösungen für das Befüllen vorgefertigter Becher: der Rundläufer von Osgood sowie die neueste lineare, aseptische Abfüll- und Verschließmaschine von Ampack. Mit über 50 Jahren Erfahrung in clean, ultra-clean und aseptischen Abfülltechnologien adressiert Bosch mit diesen neuen Lösungen aktuelle Marktanforderungen von Milchproduktherstellern. Dazu gehören beispielsweise die hohe Produktsicherheit der abzufüllenden Kundenprodukte, eine hoch effiziente Produktion auf der Füllmaschine sowie Bediener- und Wartungsfreundlichkeit.

„Der von Ampack neu entwickelte Längsläufer FCL setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Hygiene, Wartung und Effizienz und versetzt uns in die Lage, vielfältige Produktionsanforderungen zu bedienen. Zudem wurde durch die Integration von Osgood unser Maschinenportfolio um einen Rundläufer erweitert, den wir auf der Messe präsentierten“, erklärt Markus Schlumberger, Vertriebsleiter der Ampack GmbH.

„Filling the world with confidence“

Bosch präsentiert auf der interpack erstmals die neue lineare, aseptische Abfüll- und Verschließmaschine FCL 3080 A von Ampack für Milchprodukte, Baby- und Krankenhausnahrung. Die auf erhöhte Produktsicherheit ausgelegte Maschine verfügt über eine kleinere aseptische Kammer, die zur Verbesserung der Produktkontrolle beiträgt und das Risiko einer Nahrungsmittelverunreinigung minimiert. Zudem ist die Maschinenkette außerhalb der aseptischen Kammer angebracht, was der Bakterienbildung vorbeugt und den Wartungsaufwand verringert. Der flexible achtbahnige Längsläufer verarbeitet zwei verschiedene Becherformate mit 75 und 95 Millimeter Durchmesser und ermöglicht Abfüllgeschwindigkeiten von bis zu 20 000 Bechern pro Stunde. Die Maschine dient zur Abfüllung verschiedenster Produkte, die Fruchtpartikel von bis zu 22 Millimeter Durchmesser beinhalten können. Die wahlweise in zwei Hygienestufen (ultra-clean oder aseptisch) erhältliche Ausführung eignet sich hervorragend für Produkte, die über einen längeren Zeitraum haltbar bleiben müssen. Eine Mindesthaltbarkeit von vier bis sechs Wochen oder bis hin zu 12 Monaten, der höchsten, am Markt verfügbaren Stufe, ist dadurch erreichbar.

Ein neuartiges Antriebskonzept erhöht die Abfüllgeschwindigkeit und damit die Ausbringungsmenge. Das optimierte Produkt-Transportsystem und die optionale   “Anti-Spilling Funktion“ (kein Überschwappen) verlängern die Lebensdauer der Komponenten, indem Verunreinigungen vermieden und gleichzeitig Reinigungszeiten verkürzt werden. Geringer Energieverbrauch und reduzierte Wartungskosten tragen zusätzlich zur Steigerung der Produktionseffizienz bei. Ein weiterer Vorteil ist die kurze Lieferzeit, die das modulare, standardisierte Design ermöglicht. Ein Element dieses neuen Designs ist das HMI 4.0 (Human Machine Interface), das einen Meilenstein auf dem Weg zur vernetzten Produktionsstätte darstellt.

Alternative Hygiene-Lösungen bei geringer Stellfläche

Für die Verarbeitung von Milchprodukten und anderen Nahrungsmitteln, einschließlich Hummus und Salaten, präsentiert Bosch eine erweiterte Version seines existierenden Rundläufers von Osgood. Die vierbahnige Maschine kann bis zu 9 600 kleinere Becher pro Stunde verarbeiten und ist damit eine gute Alternative für Hersteller, die hohe Produktionskapazitäten bei geringer Stellfläche benötigen. Die in clean und ultra-clean erhältliche Maschine eignet sich je nach Endanwendung für zahlreiche Verpackungsformate – beispielsweise für runde und quadratische Becher mit Kammern sowie Bechersiegelungen mit vorgestanzten Platinen oder Folienrollen. Der Rundläufer weist zudem ein neues, vereinheitlichtes Dosierkonzept auf, das die Füllgenauigkeit erhöht und auf verschiedenen Maschinen eingesetzt werden kann.

Neue Servomotoren ermöglichen vereinfachte und beschleunigte Formatwechsel des Rundläufers in weniger als 15 Minuten. Die Osgood-Maschine ist zudem mit dem aktuellen HMI 4.0 ausgestattet, das die Bediener automatisch durch die einzelnen Produktionsschritte führt und so die Nutzerfreundlichkeit erhöht. Der Rundläufer von Osgood kann mit drei verschiedenen Steuerungssystemen (Bosch Rexroth, Rockwell oder Siemens) ausgestattet werden, um den Kunden eine nahtlose Integration der Maschine in bereits vorhandene Produktionslinien zu ermöglichen.

Wenn Sie mehr über Abfüll- und Verpackungslösungen für vorgefertigte Becher erfahren möchten, besuchen Sie Bosch auf der interpack 2017 in Düsseldorf. Sie finden uns vom 4. bis 10. Mai 2017 in Halle 6 am Stand C58. Klicken Sie hier für weitere Informationen über unseren Stand auf der interpack 2017.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.