PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 435706 (Boerse Stuttgart GmbH)
  • Boerse Stuttgart GmbH
  • Börsenstraße 4
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.boerse-stuttgart.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (711) 222 985 540

Zeichnung der Anleihe der Windreich AG beendet

Mittelstandssegment Bondm der Börse Stuttgart / Handelsstart in Bondm am 14. Juli 2011

(PresseBox) (Stuttgart, ) Seit dem 4. Juli 2011 hatten Privatanleger die Möglichkeit, die Anleihe der Windreich AG über das Mittelstandssegment Bondm der Börse Stuttgart zu zeichnen. Die Zeichnung über die Bondm-Zeichnungsbox wurde am 13. Juli geschlossen.

Windreich ist im Jahr 2011 das zehnte Unternehmen, dessen Anleihe in das Handelssegment Bondm an der Börse Stuttgart aufgenommen wurde. Die Anleihe hat eine Laufzeit bis 2016 und ist mit einem Kupon von 6,5 Prozent ausgestattet. Seit dem Start von Bondm im Mai 2010 hat die Stuttgarter Börse Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von über 1,2 Milliarden Euro in das Mittelstandssegment aufgenommen.

Nachdem die Zeichnung am 13. Juli beendet wurde, können Anleger das Papier ab dem 14. Juli 2011 unter der WKN A1H3V3 im Mittelstandssegment Bondm der Börse Stuttgart handeln. Die Stückelung aller in Bondm notierten Anleihen mittelständischer Unternehmen beträgt 1.000 Euro nominal. Weitere Informationen zum Handelssegment Bondm und eine

Übersicht der dort gehandelten Unternehmensanleihen gibt es unter www.boersestuttgart.de/bondm.

Boerse Stuttgart GmbH

Die Börse Stuttgart ist im Bereich der Unternehmensanleihen mit einem Marktanteil von rund 70 Prozent der führende Handelsplatz in Deutschland. Mit Bondm gründete sie ein spezielles Handelssegment für Unternehmensanleihen, das insbesondere Unternehmen aus dem Mittelstand offen steht. Die Unternehmen verpflichten sich, ein über die übrigen Regelungen des Freiverkehrs hinausgehendes Mindestmaß an fortlaufender Transparenz und Publizität gegenüber Anlegern und Investoren einzuhalten. Neben dem Wertpapierprospekt, testierten Jahresabschluss, Quartalsberichten und dem Finanzkalender werden auch die Quasi-Ad hoc Meldungen veröffentlicht. Auf der Homepage kann zusätzlich eine Risikoeinschätzung durch ein Rating des Unternehmens und ein jährliches Folgerating eingesehen werden.