PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 527411 (Boerse Stuttgart GmbH)
  • Boerse Stuttgart GmbH
  • Börsenstraße 4
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.boerse-stuttgart.de

Börse Stuttgart begrüßt Gesetzentwurf zur Eindämmung des Hochfrequenzhandels

Punktgenaue Definition der unterschiedlichen Anlegergruppen notwendig

(PresseBox) (Stuttgart, ) Als "aus Sicht einer Privatanlegerbörse sehr nützlichen Vorstoß" bezeichnet Dr. Christoph Boschan, Geschäftsführer der Börse Stuttgart, den offiziellen Entwurf des Hochfrequenzhandelsgesetzes, der heute vom Bundesfinanzministerium veröffentlicht wurde. Die Börse Stuttgart begrüßt, dass die Rechte der Aufsicht nun erweitert und die Pflichten für Handelsplattformen und Handelsteilnehmer festgelegt werden. "Insgesamt sehen wir uns in unseren Selbstregulierungsbemühungen zugunsten der Privatanleger bestätigt. Hochfrequenzhandel wird an unserem Handelsplatz schon seit langem restriktiv behandelt. Es ist zudem gut für alle Akteure am Finanzmarkt, dass jetzt Rechtssicherheit im Umgang mit Hochfrequenzhändlern geschaffen wird", so Boschan.

Ein wichtiges Diskussionsfeld werde die Definition des Hochfrequenzhandels bleiben, der nach den Plänen der Bundesregierung nun eine Finanzdienstleistung werden soll. "In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass vor allem diejenigen Marktteilnehmer erfasst werden, die tatsächlich riesige Mengen an Orders aufgeben, und nicht die Privatanleger, die nur ein paar dutzend Orders produzieren. Hier erwarten wir keinen Schnellschuss, sondern eine klare Definition und Beschreibung der unterschiedlichen Anlegergruppen", sagt Dr. Christoph Boschan.

Boerse Stuttgart GmbH

Als Marktführer für Derivate in Europa und Unternehmensanleihen in Deutschland ist die Börse Stuttgart der führende europäische Börsenplatz für Privatanleger. Anleger können in Stuttgart Aktien, verbriefte Derivate, Anleihen, Fonds und Genussscheine effizient und preiswert handeln. Mit durchschnittlich rund 38 Prozent des Orderbuchumsatzes ist die Börse Stuttgart der führende deutsche Handelsplatz im intermediärgestützten Börsenhandel. Insbesondere im Handel mit Unternehmensanleihen und Fonds ist Stuttgart Marktführer in Deutschland. Durch ein hybrides Marktmodell, das Handelsexperten in den elektronischen Handel einbindet, gewährleistet die Börse eine äußerst flexible und kosteneffiziente Orderausführung. Für größtmögliche Transparenz und ein Höchstmaß an Anlegerschutz wird der gesamte Handel durch die Handelsüberwachungsstelle als unabhängiges Börsenorgan überwacht. Um die Anleger optimal über die angebotenen Produkte zu informieren, bietet die Börse Stuttgart zahlreiche Bildungsmaßnahmen für Privatanleger, Berater und Interessierte an.