PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 580909 (Bobst Group SA)
  • Bobst Group SA
  • 1001 Lausanne
  • http://bobst.com
  • Ansprechpartner
  • Birgit Maruschzik
  • +49 (228) 343583

Die EXPERTCUT von BOBST - eine revolutionäre Evolution

(PresseBox) (Mex, Schweiz, ) Auf der drupa 2012 präsentierte BOBST eine neue Version der Flachbettstanze EXPERTCUT 106 PER mit Nutzentrennung. Bei ihr wurden verschiedene Prozessschritte weiter optimiert, was die Verfügbarkeit der Maschine und damit ihre Produktivität signifikant erhöht. Die ersten Maschinen der neuen Generation wurden Ende letzten Jahres ausgeliefert. Laut Jacques Reymond, bei BOBST Head of Product Marketing in der Business Unit Sheet-fed, sind die Veränderungen an der EXPERTCUT 106 PER evolutionärer Art, während ihre Auswirkungen ein geradezu revolutionäres Ausmaß haben. "Im Markt ist es kein Geheimnis, dass wir die in unseren Maschinen verwendeten Technologien stetig weiterentwickeln und permanent an Innovationen arbeiten. Das Ergebnis dieser Entwicklungen sind je nachdem neue Maschinen, Nachrüstungen für ältere Modelle oder zusätzliche Leistungsmerkmale und Funktionen für unsere aktuellen Modelle. Die EXPERTCUT 106 PER hat sich weltweit im Markt als Arbeitstier für mittelgroße bis große Faltschachtelhersteller etabliert. Wir konnten bei ihr nun einige neue Leistungsmerkmale realisieren, mit denen unsere Kunden ihren Netto-Produktionsausstoß erheblich steigern sowie ihre Kosten und ihren Ausschuss bei gleichzeitig vereinfachter Wartung verringern können. Alles in allem bieten diese Innovationen unseren Kunden enorme Vorteile." Die Modifikationen erstrecken sich über den gesamten Stanzautomaten hinweg und umfassen eine neue Zuführtechnik, Änderungen beim Bogentransport, kürzere Rüstzeiten bei der Ausbrechstation und in der Auslage sowie Entwicklungen, die den Verschleiß der Stanzwerkzeuge verringern und somit ihre Lebensdauer verlängern.

"Zunächst haben wir unser Smart Feeder-System weiterentwickelt, das die Bogen in die EXPERTCUT einzieht", so Reymond. "Der Smart Feeder II ist mit einer neuen Geometrie der Saugvorrichtung ausgestattet. Sie optimiert die Anhebung und die Übergabe der Bogen an den Anlegetisch. Dank neuer Funktionen garantiert sie zudem bei allen Materialien eine schnelle Einrichtung und eine kontinuierliche Bogenzuführung. Der neu konzipierte Anlegetisch sorgt darüber hinaus für einen gleichmäßigen Bogentransport und verringert die Zahl der verlorenen Bogen bei Maschinenstopps. Dank der besonderen Bedienungsfreundlichkeit sind auch die Rüstzeiten verkürzt."

Mit dem Ziel, die Produktionskosten in der Faltschachtelherstellung weiter zu reduzieren, wurde die neue Tool Saver Technologie entwickelt. Im Zusammenspiel mit dem Smart Feeder II verringert sie sofort den Druck im Tiegel, sobald keine Bogen zugeführt werden. "Damit verlängert die Tool Saver Technologie die Lebensdauer der Werkzeuge, was wiederum über einen längeren Zeitraum hinweg eine konstant hohe Stanzqualität ermöglicht", erklärt Reymond den Vorteil für die Kunden. "Das Ergebnis sind niedrigere Fertigungskosten pro Schachtel." Sobald wieder Bogen zugeführt werden, kehrt die Maschine sofort und ohne jeden Bedienereingriff zu den voreingestellten Werten für Produktionsgeschwindigkeit und Stanzdruck zurück. Damit sind Produktionsunterbrechungen auf ein Minimum beschränkt.

Die neue EXPERTCUT 106 PER berechnet zudem die optimale Zwischenbogen-Zufuhrunterbrechung in Abhängigkeit von der Dicke der Kartons, wodurch pro Zwischenbogen-Einlagezyklus sieben Bogen eingespart werden können. Reymond: "Unter Berücksichtigung der Zahl der pro Palette einzulegenden Zwischenbogen ermöglicht dieses neue System einen deutlichen Zeit- und Leistungsgewinn, was ebenfalls ein Kostenvorteil ist."

Neu bei der Nutzentrennstation der EXPERTCUT 106 PER ist auch das Design des Non-Stop-Rechens mit Quick-Set-Funktion. Alle Non-Stop-Stangen lassen sich gleichzeitig jetzt mit nur einem Tastendruck ent- und verriegeln, was ebenfalls eine Zeitersparnis bedeutet. "Außerdem müssen die Werkzeugrahmen bei einer Umrüstung nicht auf Null zurückgesetzt werden. Das vereinfacht und beschleunigt für die Maschinenführer die Auftragswechsel", betont Reymond.

Die neue Bernoulli-Bogenbremsvorrichtung erweitert die Bremsfunktion bis auf die äußerste Kante der Bogen, wenn diese zum Stanzen und Ausbrechen abgebremst werden. So werden die perfekte Planlage und damit auch die Qualität der Bogen aufrechterhalten. Last but not least verfügen die neuen Bernoulli-Bogenbremsvorrichtungen über automatische Selbstreinigungssysteme, die den Wartungsaufwand reduzieren und eine höhere Zuverlässigkeit bieten.

"Indem wir in der gesamten Maschine intelligente Systeme verwenden, ermöglichen wir unseren Kunden signifikante Zeiteinsparungen und minimieren ihre Stillstandszeiten, was wiederum die Verfügbarkeit ihrer Maschinen erhöht. Gleichzeitig werden ihre Wartungs- und Werkzeugkosten verringert", fasst Reymond die wichtigsten Nutzenaspekte der neuesten Generation der Flachbettstanze zusammen. "Der ernorme Auftragseingang für die neue EXPERTCUT 106 PER nach der drupa unterstreicht, wie positiv diese Weiterentwicklungen von der Branche aufgenommen wurden. Die ersten Maschinen der neuen Generation befinden sich bereits bei Kunden im Produktionseinsatz, und die Rückmeldungen sind hervorragend."

Bobst Group SA

BOBST ist der weltweit führende Lieferant von Qualitätsanlagen und Services für Verpackungshersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien.

Das 1890 von Joseph Bobst in Lausanne, Schweiz, gegründete Unternehmen BOBST ist in mehr als 50 Ländern vertreten, besitzt 11 Produktionsstätten in 8 Ländern und beschäftigt mehr als 5'000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von CHF 1.26 Mia. (ca. EUR 1.02 Mia.).