Neuemission: ETCs auf Energie-Futures

Frankfurt am Main, (PresseBox) - In der vergangenen Woche kam es zu einer deutlichen Korrektur des Ölpreises. Es herrschte Sorge darüber, dass die Öllager nicht schnell genug gefallen sind, trotz der ergriffenen Maßnahmen der Ölproduzenten.

Die OPEC und Russland demonstrieren nun Entschlossenheit über die vereinbarten Kürzungen und lassen durchblicken, dass sie die Produktionskürzungen von 1,8 Mio. Barrel am Tag um weitere sechs Monate bis zu einem Jahr verlängern möchten.

Währenddessen steigt die Förderung des Schieferöls in den USA, wo die US-Ölproduktion um 0,35 Mio. auf 9,2 Mio. Barrel am Tag auf das Niveau von 2015 steigt.

Aus Sicht unserer Analysten reicht das nicht, um den Markt aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die robuste Nachfrage der Weltwirtschaft wird saisonal bedingt im dritten Quartal um 1,1 Mio. Barrel am Tag zunehmen. In wichtigen Nicht-OPEC Staaten, wie Kanada und Brasilien, ist die Förderung hingegen rückläufig. Das Angebotsdefizit weitet sich aus.

Die Lagerbestände könnten deshalb im zweiten Halbjahr noch deutlicher fallen, als bisher.

BNP Paribas begibt nun ETCs auf Öl-Futures und andere Energierohstoff-Futures, mit denen Anleger 1:1 an der Wertentwicklung partizipieren. Die ETCs ersetzen fortlaufend den aktuellen Future mit einem nächstfälligen Future und wenden damit das klassische Rollkonzept an. So wird eine unbegrenzte Laufzeit für den Anleger ermöglicht.

Entscheidende Merkmale der BNP Paribas ETCs sind:


Handelbar über Xetra an der Frankfurter Börse.
Besichert in Deutschland nach deutschem Recht.
Nur eine Verwaltungsgebühr, keine zusätzlichen variablen Kosten.
UCITS-konform.


Weitere Informationen zu unseren Produkten, stehen unter folgender Website zur Verfügung: etc.bnpparibas.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.