"BMWi/BME-Preis 2013": Fünf Bewerber nominiert

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Mit dem Preis "Innovation schafft Vorsprung" zeichnen das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der BME seit 2006 Spitzenleistungen öffentlicher Auftraggeber aus. Auch in diesem Jahr wurden aus dem Kreis der Bewerber die besten Konzepte ausgewählt. Fünf nominierte Institutionen stellen sich ein zweites Mal der Jury. Der Gewinner wird auf dem "Tag der öffentlichen Auftraggeber" in Berlin (26. Februar 2013) im BMWi bekannt gegeben.

Nominierte Unternehmen und Konzepte (alphabetisch):


KfW Bankengruppe, Frankfurt
"Das EU-Vergabeverfahren Standardisierung und Modernisierung der IT der KfW"

Max-Planck-Gesellschaft, München
"Die innovative Strombeschaffung der MPG - Ein Prozess marktnaher Preiswettbewerbe unter eVergabe"

Stadt Detmold
"Reduzierung von Umwelt- und Gesundheitsbelastungen im Straßenverkehr durch den Einsatz innovativer Baustoffe"

Universitätsklinikum Bonn
"Einsparungen durch Standardisierung und Bündelung von Innovationsbedarfen"

VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft, Nürnberg
"Wettbewerbsbeitrag zum öffentlichen Personennahverkehr in Nürnberg"


Um den BMWi/BME-Preis "Innovation schafft Vorsprung" können sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen bewerben. Einreichungen sind für die Kategorien "Beschaffung von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen" oder "Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse" möglich.

Voraussetzung ist, dass das eingereichte Konzept in der Praxis verwirklicht wurde und nachhaltig zur Optimierung und Effizienzsteigerung beigetragen hat. Es zeichnet sich durch seine Übertragbarkeit auf andere vergleichbare Institutionen bzw. Organisationen der öffentlichen Hand aus.

Der praktische Einsatz der innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sollte die Produktivität und Effizienz - etwa unter finanziellen, prozessualen und/oder umwelttechnischen Aspekten - nachweislich deutlich verbessert haben.

Der Preis ist in diesem Jahr erstmals mit einer Preissumme von bis zu 20 000 Euro dotiert (je 10 000 Euro für die Kategorien "Beschaffung von Innovationen" und "Innovative Beschaffungsprozesse").

Amtierender Preisträger 2012 ist der Landkreis Leer Abfallwirtschaftsbetrieb.

"Tag der öffentlichen Auftraggeber": 26. Februar 2013, Berlin

Innovative Lösungen und Best Practice zeigen Referenten aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentlich-rechtlichen Unternehmen beim "Tag der öffentlichen Auftraggeber" in Berlin. Der BME veranstaltet das jährliche Event für Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Public Procurement 2013 zum 11. Mal.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.