PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 816822 (Bluetooth® Wireless Technology)
  • Bluetooth® Wireless Technology
  • 5209 Lake Washington Blvd NE, Suite 350
  • 98033 Kirkland, WA
  • http://www.bluetooth.com/
  • Ansprechpartner
  • Matthias Thews
  • +49 (611) 74131-918

Neue Bluetooth Developer Toolkits erleichtern den Schritt in das Internet of Things

Bluetooth SIG: Toolkits für höhere IoT-Sicherheit, Interoperabilität und wachsenden Herausforderungen im IoT-Markt verfügbar

(PresseBox) (Kirkland, WA, ) Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat mehrere neue Werkzeuge und Updates ihrer Wireless-Entwicklungssuite veröffentlicht. Die Updates des Bluetooth Developer Toolkits umfassen ein Bluetooth Secure Gateway Toolkit, das Bluetooth Starter Kit, den Application Accelerator 2.1 sowie ein Beacon Smart Starter Kit. Mit den Updates und neuen Tools sind Entwickler schneller und smarter in der Lage, mobile Apps, kostengünstige Beacons sowie Internet Gateways herzustellen, die Sensoren im Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) abgesichert steuern.

Das Bluetooth Secure Gateway Toolkit stellt Beispiel-Komponenten bereit und unterstützt eine einfache Ersteinrichtung sicherer Internet-Gateways. Es bietet Labs für ein tief reichendes Technologieverständnis sowie praktische Übungen für die Entwicklung dieser Gateways. Mit ihnen lassen sich Bluetooth-fähige Sensoren aus der Ferne überwachen und steuern. Das Toolkit erlaubt es, die IoT-Funktionalitäten Bluetooth-basierter Produkte zu erweitern. Bluetooth 4.2 bietet dazu industrieführende Sicherheitsfunktionen, die hohen staatlichen Standards entsprechen. Bluetooth-Geräte können beispielsweise künftig über ein Internet-Gateway direkt eine sichere Verbindung mit Sensoren herstellen, ohne dass ein Smartphone oder Tablet dazwischengeschaltet werden muss.

Das umfassende Trainingspaket Bluetooth Starter Kit umfasst praktische Labs sowie Beispiel-Quellcodes zu Bluetooth und vermittelt Entwicklern grundlegende Kenntnisse zu drahtlosen Verbindungen mit Bluetooth-fähigen Produkten. Die neueste Version bietet eine neue, kostengünstigere Arduino-/GenuinoHardware. Arduino ist eine Open-Source-Plattform, die einfach zu nutzende Hardwarekomponenten für Entwickler vermarktet. Die Trainings-Labs verwenden jetzt das Bluetooth Developer Studio (BDS), was Herstellern die Entwicklung ihrer ersten Bluetooth-fähigen Geräte erleichtert. Auch das BDS hat Erweiterungen erfahren. Sie erlauben es Developern, konsistente Bluetooth-Implementierungen über verschiedene Chipsätze sicher zu stellen. Die Produktentwicklung wird schneller und Bluetooth-Dienste funktionieren über verschiedenste Hardware-Plattformen hinweg.

Das Toolkit Application Accelerator 2.1 unterstützt Android 6.0, iOS 9, Windows 10, Tizen sowie Blackberry und hilft Drittentwicklern bei der Entwicklung von Bluetooth-fähigen Anwendungen für Smartphones, Tablets und PCs.

Das Beacon Smart Starter Kit gibt schrittweise Hilfestellungen, um ein Beacon zu bauen und das Potenzial dieser kostengünstigen, einfachen und leistungsstarken Sensoren voll auszunutzen. Ein weiteres Kit für den praktischen Einsatz für Anwendungen beispielsweise im Einzelhandel wird noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Bis 2021 fünf Milliarden Bluetooth-fähige Geräte auf dem Markt

ABI Research schätzt, dass der Umsatz mit IoT-Services bis zum Jahr 2020 etwa 200 Milliarden US-Dollar erreichen wird und fast 26 Milliarden Geräte verbunden sein werden. Dieses Wachstum geht davon aus, dass Hersteller, Entwickler und Verbraucher Connectivity-Lösungen verwenden, die das Potenzial des IoT ausnutzen.

„Entwickler können heutzutage unendlich mehr Kreativität mit Bluetooth umsetzen, als noch vor einigen Jahren“, sagt Steve Hegenderfer, Director of Developer Programs der Bluetooth SIG. „Ob sie ein Bluetooth-fähiges Gerät mit dem Internet verbinden wollen, Beacons zur Entwicklung von Näherungs-Lösungen nutzen oder sich darüber informieren möchten, wie drahtlose Sensoren arbeiten – Bluetooth liefert eine leistungsstarke Technologie, Werkzeuge und Trainings. Mit ihnen gestalten Entwickler einfache Prototypen, testen und skalieren sie und ermöglichen so die Kreation neuer Lösungen, die Kunden Mehrwerte schaffen.“

„In dem Maß, in dem das IoT an Fahrt gewinnt, hat sich Bluetooth zu einem Spitzenreiter am Markt entwickelt“, betont Andrew Zignani, Industry Analyst, ABI Research. „Bluetooth bietet starke Wachstumsimpulse für Beacons, die Hausautomation und Wearables, bei denen ein niedriger Energieverbrauch eine kritische Voraussetzung darstellt. Diese Entwicklung wird durch die zukünftigen Technologiefortschritte von Bluetooth hinsichtlich der Energieeffizienz, Reichweite und Mesh Networking weiter vorangetrieben. Bis zum Jahr 2021 werden bei einem Anstieg von durchschnittlich einer halben Milliarde Bluetooth-fähiger Geräte pro Jahr, mehr als fünf Milliarden Devices abgesetzt werden.“

Die neuen Developer Kits stehen ab sofort zum Download zur Verfügung: https://www.bluetooth.com/develop-with-bluetooth/developer-resources-tools. Wenn Entwickler an einem live Entwicklungs-Training teilnehmen möchten, können sie sich für eine Blue University LIVE Session in ihrer Nähe registrieren: https://www.bluetooth.com/news-events/bluetooth-events/training-events. Weitere Informationen zu Bluetooth gibt es unter Facebook, Twitter oder LinkedIn.  

Bluetooth® Wireless Technology

Bluetooth ist der weltweite, drahtlose Funkstandard, der einfache und sichere Verbindungen für eine ständig wachsende Bandbreite an Geräten ermöglicht. Er dient als Rückgrat für die vernetzte Welt. Unterstützt von branchenweit führenden Unternehmen fördert Bluetooth SIG die Zusammenarbeit von mehr als 30.000 Mitgliedsfirmen, um Innovationen für die Funktechnologie Bluetooth voranzutreiben. Durch eine gemeinschaftliche Entwicklung und untereinander geteilte technische Standards vereinfacht, sichert und verbreitet Bluetooth das Technologieerlebnis für Nutzer weltweit. Weitere Informationen gibt es unter www.bluetooth.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.