PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330413 (Symantec (Deutschland) GmbH)
  • Symantec (Deutschland) GmbH
  • Theatinerstr. 11
  • 80333 München
  • http://www.symantec.de
  • Ansprechpartner
  • Sybille Kranz
  • +49 (89) 4448818-15

Konsolidierung der IT-Infrastruktur in Außenstellen: Neue virtuelle Appliances zur WAN-Optimierung von Blue Coat

Neue ProxySG-Virtual-Appliance optimiert Bereitstellung von Anwendungen, senkt Betriebskosten und erhöht Flexibilität der Infrastruktur

(PresseBox) (München, ) Blue Coat Systems (Nasdaq: BCSI), der Technologieführer im Bereich Application Delivery Networking (ADN), hat heute seine ADN-Infrastruktur um eine neue Reihe virtueller Appliances zur WAN-Optimierung erweitert. Die ProxySG-Virtual-Appliances von Blue Coat optimieren die Übertragung von Geschäftsanwendungen und helfen dabei, die Konsolidierung der IT-Infrastruktur in Außenstellen effizienter zu gestalten. Sie laufen auf Standardservern unter VMware Vsphere. Neben einer ProxySG-Virtual-Appliance kann ein Server so zudem den Microsoft Windows Server 2008, verschiedene Netzwerkfunktionen und lokale Anwendungen bereitstellen. Dies macht die IT-Infrastruktur in Niederlassungen flexibler und senkt die Betriebskosten vor Ort.

Die neuen ProxySG-Virtual-Appliances von Blue Coat beschleunigen den Zugriff aus Niederlassungen auf zentral gehostete Geschäftsanwendungen, den Zugriff auf entfernte Dateien sowie den Email- und Backup-Verkehr in Außenstellen. Zudem optimieren sie intern gehostete oder Cloudbasierte SharePoint-, Exchange-2003 und Exchange-2007-Dienste. Wie die Hardwarebasierten Appliances ist die virtuelle ProxySG-Appliance ebenso darauf ausgelegt, Webbasierte Anwendungen zu optimieren. Dazu zählt auch Cloudbasierte Softwareasa-Service (SaaS), die SSL-Verschlüsselung für die sichere Kommunikation über das Web nutzt. Die virtuelle Appliance ermöglicht zudem eine durchgängige Übertragung und Verwaltung von Live- und On-Demand-Videos von unternehmensinternen sowie externen Quellen. Dazu nutzen die Appliances Technologien wie Stream-Splitting, lokales Caching und Techniken zur Vorabbefüllung ihrer Caches.

Niedrigere Betriebskosten und größere Flexibilität der Infrastruktur

Die ProxySG-Virtual-Appliances laufen unter VMware vSphere auf Standard-Server-Hardware. Dies ermöglicht es IT-Organisationen, eine flexible Plattform zur Konsolidierung einzusetzen, um ihre Prozesse effizienter zu gestalten. VMware vSphere unterstützt vollständig Microsoft Windows Server sowie Netzwerkfunktionen für Außenstellen. Dazu zählen DNS, DHCP, lokale Drucker, lokale Authentifizierung, Unified-Threat-Management (UTM)-Lösungen wie Firewalls, Intrusion Prevention und VPNs sowie vieles mehr. Gleichzeitig kann VMware vSphere spezifische Geschäftsanwendungen hosten.

Auf diese Weise können Unternehmen jetzt Vorteile betriebsfertiger Server wie Skalierbarkeit und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis nutzen, um effektiv verschiedene Funktionen auf einem einzigen Server zu konsolidieren und zu virtualisieren. Die neue Plattform für virtuelle WAN-Optimierung senkt dabei die IT-Betriebskosten in den Außenstellen einschließlich der Kosten für Ausrüstung und Strom und vereinfacht die Administration und Verwaltung.

"Servervirtualisierung ermöglicht es den Anbietern von Produkten zur WAN-Optimierung, ihre WAN Optimization Controller als virtuelle Appliances bereitzustellen, die als Gast-Systeme auf Standard-Hardware laufen, und so eine flexible Lösung für Branch Office Boxes (BOBs) anzubieten", sagt Joe Skorupa, Vice President bei Gartner. "Dieser Ansatz gestattet es Unternehmen, ihre IT-Infrastruktur in Außenstellen zu konsolidieren und Kosten zu senken, ohne dabei auf Funktionen verzichten zu müssen."

Blue Coat hat sich dazu entschlossen, seine eigene Lösung zu virtualisieren und so auf Standardservern lauffähig zu machen, anstatt auf seinen Appliances eine virtuelle Umgebungen für die Konsolidierung anderer Funktionen in Außenstellen anzubieten. Damit können Unternehmen eine flexiblere und kosteneffiziente Lösung einsetzen, anstelle proprietärer Appliances, die nur ausgewählte Anwendungen unterstützen.

VMware Ready zertifizierte virtuelle Appliances

Die ProxySG-Virtual-Appliance von Blue Coat ist unter den ersten WAN-Optimierungslösungen, die den VMware-Ready-Status erhalten haben. Blue Coat hat dabei eng mit VMware zusammengearbeitet um sicherzustellen, dass sein Produkt effizient in der virtuellen Umgebung läuft und alle technischen Kriterien und Spezifikationen erfüllt. Das Programm "VMware Ready" dient der Überprüfung dieser Kriterien und soll eine bestmögliche Nutzererfahrung bei virtuellen Appliances in Produktionsumgebungen ermöglichen. Der VMware-Ready-Status belegt, dass Blue Coat entsprechend den Best-Practices vorgegangen ist und seine Software für VMware vSphere optimiert hat. Damit gewährleistet der kalifornische Hersteller, dass seine virtuelle Appliance zuverlässig und sicher läuft. Zudem wird die Lösung im Marktplatz von VMware für virtuelle Appliances eingetragen und dort mit dem VMware-Ready-Logo gekennzeichnet.

"Virtualisierung ist eine Technologie, die alles Dagewesene verändert. Sie hilft Kunden, ihre Kosten einzudämmen und die Effizienz in Rechenzentren und Außenstellen zu erhöhen", sagt Parag Patel, Vice President für Partnerschaften bei VMware. "Da die ProxySG-Virtual-Appliance den VMware-Ready-Status erreicht hat, können Kunden mit einer dezentralen IT flexibel und kosteneffizient auf die Anforderungen ihrer Anwendungen und Infrastruktur reagieren - und das mit dem Wissen, dass die Lösung für die Plattform von VMware optimiert ist."

Die ProxySG-Appliances von Blue Coat

Blue Coat wird auch weiterhin die gesamte Produktlinie seiner Hardwarebasierten ProxySG-Appliances anbieten. Die Appliances ermöglichen Außenstellen jeder Größe, ihren WAN-Verkehr zu optimieren sowie ihren Internetverkehr zu analysieren und auf unerwünschte Inhalte zu überprüfen. Zudem versetzen sie Unternehmen in die Lage ihre WAN-Verbindungen dezentral zu kontrollieren und die Übertragung von Video zu steuern und zu optimieren.

"Die ProxySG-Virtual-Appliances ermöglichen verteilten Unternehmen einen deutlichen Sprung nach vorne und geben ihnen die Mittel an die Hand, verteilte Geschäftsprozesse zu Außenstellen und entfernten Mitarbeitern zu beschleunigen. Gleichzeitig fördern die virtuellen Appliances damit Flexibilität und Kosteneinsparungen, die Unternehmen für eine weitere Konsolidierung benötigen", sagt Dietmar Schnabel, Sales Director DACH und Eastern Europe bei Blue Coat. "Unsere virtuellen Softwarebasierten Appliances spielen eine zentrale Rolle beim Ausbau unserer Strategie eines Application Delivery Networks auf verschiedenen Ebenen. Sie werden unseren Kunden weiter dabei helfen ihre geschäftskritischen Anwendungen zu beschleunigen, Kosten einzudämmen und die Produktivität der Nutzer zu steigern."

Preise und Verfügbarkeit

Die ProxySG-Virtual-Appliances sind ab 31. März 2010 in den vier verschiedenen Modellen VA-5, VA-10, VA-15 und VA-20 verfügbar. Sie können respektive bis zu 10, 50, 125 und 300 Nutzer gleichzeitig unterstützen. Die VA-Software ist auf Subskriptions-Basis erhältlich. Der Preis für das Modell VA-5 mit zehn simultanen Nutzern liegt für ein Jahr unter 1.000 Euro.

Die virtuellen Appliances sind weltweit über Dell, Dimension Data sowie über ausgewählte Channel-Partner von Blue Coat verfügbar. Dell hat die ProxySG-Virtual-Appliances umfassenden Tests und Prüfungen unterzogen um sicherzustellen, dass sie problemlos auf dessen PowerEdge-Servern eingesetzt werden können.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Alle Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich die Vergangenheit betreffen, sind Zukunftsaussagen. Dies schließt alle in die Zukunft gerichteten Aussagen ein, die Erwartungen, Meinungen, Absichten oder Strategien von Blue Coat Systems betreffen sowie alle Aussagen über die Fähigkeiten und die erwarteten Leistung der Produkte von Blue Coat Systems. Alle Zukunftsaussagen in diesem Dokument basieren auf Informationen, die Blue Coat Systems zum jetzigen Zeitpunkt bekannt sind und Blue Coat Systems übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren. Die Zukunft betreffende Aussagen können mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dies kann zur Folge haben, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Die hier dargestellten sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die die Geschäftstätigkeit von Blue Coat System betreffen, werden in den jeweiligen Meldungen von Blue Coat Systems an die US Securities and Exchange Commission beschrieben. Blue Coat und andere Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Blue Coat Systems, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Alle anderen genannten Warenzeichen, Markennamen oder Dienstleistungsmarken gehören ihren entsprechenden Eigentümern.

Symantec (Deutschland) GmbH

Blue Coat Systems schützt die Internetkommunikation von Unternehmen und beschleunigt unternehmenskritische Anwendungen im Weitverkehrsnetz (WAN). Die Appliances und Client-Lösungen des amerikanischen Herstellers kommen in Niederlassungen und Rechenzentren sowie am Internet Gateway und auf Endpunkten zum Einsatz. Dort ermöglichen sie eine regelbasierte Kontrolle des Datenverkehrs und erlauben es Unternehmen, ihre Sicherheit zu optimieren und die Interaktionen zwischen Anwendungen und Anwendern zu beschleunigen. Blue Coat hat weltweit bereits mehr als 70.000 Appliances verkauft. Zu den Kunden zählen unter anderem Merck, die Süddeutsche Klassenlotterie, die U.S. Air Force, der ZEIT Verlag und andere. Der Hauptsitz von Blue Coat ist in Sunnyvale, Kalifornien (USA), die Deutschlandvertretung in München.

Blue Coat, ProxySG, ProxyAV, ProxyClient, WebPulse und das Logo von Blue Coat sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Blue Coat Systems, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen gehören ihren entsprechenden Eigentümern.