Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1085494

Blue Cap AG Ludwigstraße 11 80539 München, Deutschland http://www.blue-cap.de
Ansprechpartner:in Frau Lisa Marie Schraml +49 89 28890924
Logo der Firma Blue Cap AG
Blue Cap AG

Blue Cap AG nutzt attraktive Gelegenheit und verkauft Portfoliounternehmen Carl Schaefer an strategischen Investor

(PresseBox) ( München, )


Deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum während Zugehörigkeit zur Blue Cap Gruppe


Verkaufspreis im niedrigen einstelligen Millionenbereich


Potenzieller Gesamterlös im Rahmen der Net Asset Value Bewertung


Verkauf führt zu Anpassung der Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021



Die Blue Cap AG hat heute einen Vertrag über die Veräußerung der 100%-Beteiligung Carl Schaefer Gold- und Silberscheideanstalt GmbH (Carl Schaefer) geschlossen. Käufer ist die Bauer-Walser AG mit Sitz in Keltern bei Pforzheim. Das Unternehmen ist auf dem Gebiet des Edelmetall-Recyclings, des Edelmetallhandels und der Herstellung sowie dem Vertrieb von Edelmetallhalbzeugen sowie Dentalprodukten tätig. Der Verkaufspreis liegt im unteren einstelligen Millionenbereich.

Carl Schaefer gehört zu den renommierten Gold- und Silberscheideanstalten mit Sitz in Pforzheim. Das traditionsreiche Unternehmen ist Spezialist für das Recycling von Edelmetallen und verfügt über ein umfangreiches Sortiment von Edelmetallhalbzeugen wie Drähte, Walzprofile, Bleche oder Rohre sowie Fertigware.

Attraktiver Exit im Rahmen der Net Asset Value Bewertung

Der Unternehmensverkauf entspricht einer Verzinsung des investierten Kapitals (Internal Rate of Return) von jährlich rund 20% und einem Multiple auf das eingesetzte Kapital von rund 3,1x. Die Immobilie verbleibt vorerst im Besitz der Blue Cap und kann im Nachgang separat verwertet werden. Der potenzielle Gesamterlös soll knapp über der Net Asset Value Bewertung in Höhe von 4 Mio. Euro zum 30. Juni 2021 liegen.

Deutlicher Anstieg von Umsatz und Ergebnis unter Zugehörigkeit zur Blue Cap seit 2016

Carl Schaefer wurde 2016 von der Blue Cap aus der Insolvenz übernommen. Mit aktiver Unterstützung der Blue Cap baute das Unternehmen seine Vertriebsaktivitäten erheblich aus und stärkte den Edelmetalleinkauf. Zusätzlich wurden die Geschäftsprozesse optimiert. Damit gelang Carl Schaefer der Schritt zurück auf einen profitablen Wachstumspfad. Umsatz und Ergebnis konnten unter Zugehörigkeit zur Blue Cap Gruppe nachhaltig gesteigert werden.

Der heutige Verkauf ist Teil der Best-Owner-Strategie der Blue Cap, die den Verkauf von Portfoliounternehmen nach Hebung der Wertsteigerungspotenziale impliziert. Tobias Hoffmann-Becking, CIO der Blue Cap: „Carl Schaefer hat sich während der letzten Jahre sehr positiv entwickelt. Die Transformation durch die Blue Cap ist abgeschlossen und wir sind davon überzeugt, dass sich das Unternehmen unter dem neuen Eigentümer erfolgreich weiterentwickeln kann.“

Verkauf erfordert Anpassung der Umsatzprognose

Unter Berücksichtigung der Transaktion passt die Blue Cap ihre Prognose für das Gesamtjahr 2021 an. Da Carl Schaefer mit Wirkung zum 30. September 2021 verkauft wird, reduziert sich der Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2021 und wird in einer Bandbreite von 255 – 260 Mio. Euro erwartet (zuvor: unteres Ende des Prognosekorridors von 265 – 275 Mio. Euro). An der Einschätzung zur Adjusted EBITDA-Marge am unteren Ende des Prognosekorridors von 8% - 9% hält das Management der Blue Cap fest.

Blue Cap AG

Die Blue Cap AG ist eine 2006 gegründete kapitalmarktnotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München. Das Unternehmen investiert in mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Handel und Services von, mit und für industriell gefertigte physische Güter. Diese haben ihren Hauptsitz in der DACH-Region, erwirtschaften einen Umsatz von in der Regel zwischen EUR 30 und 80 Mio. und haben ein intaktes Kerngeschäft. Die Blue Cap hält meist mehrheitliche Anteile an neun produzierenden Unternehmen aus den Branchen Klebstofftechnik, Beschichtungstechnik, Kunststofftechnik, Metalltechnik, Produktionstechnik und Medizintechnik. Die Unternehmen der Blue Cap Gruppe entwickeln sich selbstständig und verfolgen jeweils eigene Wachstumsstrategien. Der Konzern beschäftigt derzeit rund 1.200 Mitarbeiter in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Die Blue Cap AG ist im Freiverkehr notiert (Scale, Frankfurt und m:access, München; ISIN: DE000A0JM2M1; Börsenkürzel: B7E).

www.blue-cap.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.