Engere Partnerschaft besiegelt

BKW ISP AG - EES Jäggi-Bigler AG

(PresseBox) ( Bern 25, )
Die BKW ISP AG (ISP), eine Tochtergesellschaft der BKW AG im Bereich der Elektroinstallationen und Gebäudeleittechnik, hat per 16. November 2012 die Mehrheit des Aktienkapitals der EES Jäggi-Bigler AG (EES) erworben. Die Akquisition stärkt beide Unternehmen und ist eine Voraussetzung für die Weiterentwicklung der bereits bestehenden Zusammenarbeit. Die EES bleibt weiterhin eigenständig mit dem Gründer und jetzigen Geschäftsführer Thomas Jäggi an der Spitze. Die Partnerschaft erfolgt im Rahmen der Wachstumsstrategie der ISP und EES und steht im Einklang mit der BKW-Strategie bezüglich der erneuerbaren Energien. Sie festigt die nachhaltige Präsenz der Unternehmen im Bereich der Photovoltaik- und solarthermischen Systeme für Privat- und Industriekunden sowie im Solar-Anlagebau.

Mit einer Belegschaft von 30 Mitarbeitenden und einem Umsatz von rund 10 Mio. CHF im Jahre 2012 ist die EES seit 2009 eines der bedeutendsten und renommiertesten Unternehmen im Bereich der Photovoltaik und der solarthermischen Systeme. Über die Standorte Solothurn, Aargau/Zürich und Zug bietet sie Systemlösungen an und tritt als Generalunternehmen für Private, Industrie, Landwirtschaft und Energieproduzenten auf. Sie beliefert andere Installationsunternehmen mit projektspezifischen Ingenieurdienstleistungen und Photovoltaik-Produkten. Im Bereich der solarthermischen Systeme bietet die EES ebenfalls als Generalunternehmen den Bau von solaren Warmwasser- und Heizungsunterstützungen für private Haushalte und Industriebetriebe an. Gegenwärtig erweitert sie ihr Dienstleistungsangebot durch innovative Überwachungs- und Serviceleistungen für Kundenanlagen und tritt damit in den attraktiven Markt der Langzeitbegleitung von Kunden ein. Mit der Akquisition der Aktienmehrheit stärkt die ISP ihre Präsenz in einem wachstumsstarken Dienstleistungsmarkt. Sie erweitert ihr bestehendes Geschäftsfeld der Photovoltaikanlagen und sichert sich ein wichtiges Standbein in der Solartechnik. Beide Unternehmen streben die schweizweite Erweiterung ihres Geschäfts an. Mit der Partnerschaft wird zudem die Nutzung von Synergien, beispielsweise in der Gebäudeleittechnik, möglich.

Der bisherige Hauptaktionär Thomas Jäggi und die bisherigen Minderheitsaktionäre verbleiben im Aktionariat des Unternehmens. Jäggi bleibt CEO der EES. Über die Kosten der Akquisition haben die Partner Stillschweigen vereinbart.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.