BKW geht Weg konsequent und erfolgreich

6. ordentliche Generalversammlung der BKW AG

Bern, (PresseBox) - Die BKW hat ihren Aktionärinnen und Aktionären an der Generalsversammlung wiederum ein sehr gutes Resultat präsentiert. Die BKW hat im vergangenen Jahr weitere Investitionen im Bereich der erneuerbaren Energien getätigt. Das Dienstleistungsgeschäft wurde weiter ausgebaut und nimmt spürbar Fahrt auf. Zudem konnten dank einem erfolgreichen Kostenmanagement und einer aktiven Bewirtschaftung die negativen Effekte der anhaltend tiefen Strompreise mehr als kompensiert werden. Die konsequente und rasche Umsetzung der Strategie zeigt Erfolg: Die BKW konnte 2016 sowohl den Umsatz als auch den Gewinn steigern.

2016 war ein sehr erfolgreiches Jahr für die BKW. Das Unternehmen erwirtschaftete einen um acht Prozent höheren Umsatz und steigerte den Gewinn um 13 Prozent. Gleichzeitig hat die BKW die Kosten innerhalb der letzten drei Jahre um 150 Millionen Schweizer Franken gesenkt. Im erfolgreich wachsenden Dienstleistungsgeschäft hat die BKW im Jahr 2016 erstmals einen Umsatz von über 500 Millionen Schweizer Franken erwirtschaftet. Die Erträge aus dem Netzgeschäft sind zwar stabil, mussten aber zu mehr als der Hälfte in den Erhalt der Infrastrukturen investiert werden. Damit wurde die Versorgungssicherheit weiter verstärkt. Im Geschäftsfeld Energie ist die Situation nach wie vor sehr schwierig. Um diesen Bereich zu stärken, investiert die BKW in den Ausbau erneuerbarer Energien, welche sicherere Erträge generieren.

Bereit für die Energiezukunft

«Als BKW wollen wir das moderne Energieversorgungssystem für die Schweiz mitgestalten und leisten unseren Beitrag zur Verbesserung der Energieeffizienz», sagte Verwaltungsratspräsident Urs Gasche vor den anwesenden Aktionärinnen und Aktionären. Die BKW denkt Energie ganzheitlich und bietet in der ganzen Schweiz umfassende Gebäudetechniklösungen an. Mit ihren Ingenieurdienstleistungen in den Bereichen Energie, Ökologie und Infrastruktur ist die Unternehmensgruppe in einem internationalen Umfeld tätig.

Gut verankert und erfolgreich vernetzt

Die BKW treibt den Wandel zur Energie- und Infrastrukturdienstleisterin aktiv voran. Dazu betonte CEO Suzanne Thoma: «Wir wachsen, wir werden zu einem Netzwerk von Unternehmen, die sich gegenseitig mit Marktzugang und Technologien ergänzen. So schaffen wir Wertschöpfung und sichern Arbeitsplätze – auch in der Schweiz und auch im Kanton Bern.» Als modernes Unternehmen schafft die BKW Mehrwert – für den Kunden, die Aktionäre und die Mitarbeitenden. Dabei setzt sie sowohl auf ihre regionale Verankerung als auch auf eine stetig wachsende internationale Vernetzung.

Beschlüsse der Generalversammlung

Die Aktionärinnen und Aktionäre an der Generalversammlung haben den Lagebericht, die Konzernrechnung und die Jahresrechnung für das Jahr 2016 gutgeheissen und den Vergütungsbericht 2016 zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Generalversammlung hat den Mitgliedern des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung erteilt, die Dividende von 1.60 Franken je Aktie sowie die maximalen Gesamtvergütungen des Verwaltungsrats und der Konzernleitung für die Periode 2017/2018 genehmigt.

Erneute Verkleinerung des Verwaltungsrats

Die Generalversammlung hat den Verwaltungsrat für die nächste Amtsperiode gewählt. Sechs bisherige Mitglieder traten zur Wiederwahl an und wurden im Amt bestätigt. Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer bleibt die Delegierte des Kantons Bern. Paul-Albert Nobs, seit 2016 Mitglied des Verwaltungsrats, hatte auf eine Wiederwahl verzichtet. Somit zählt der Verwaltungsrat der BKW inklusive Kantonsvertretung noch sieben Mitglieder. Dies entspricht dem statutarischen Minimum. Der Verwaltungsrat dankt dem abtretenden Paul-Albert Nobs für seinen Einsatz in den vergangenen zwölf Monaten.

Die Resultate der Generalversammlung 2017 finden Sie ab 17 Uhr unter: www.bkw.ch/gv2017

Der Geschäftsbericht 2016 steht im Downloadcenter als PDF zum Herunterladen bereit.

Sehen Sie hier das Videostatement von BKW CEO Suzanne Thoma zum vergangenen Geschäftsjahr 2016.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.