PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 230156 (BKN biostrom AG)
  • BKN biostrom AG
  • Graf-von-Galen-Straße 17
  • 49377 Vechta
  • http://www.bkn-biostrom.de
  • Ansprechpartner
  • Ingo Janssen
  • +49 (40) 6378-5410

Positiver Ausblick nach enttäuschendem Geschäftsjahr

(PresseBox) (Vechta, ) BKN biostrom hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2007/08 vorgelegt, die die Erwartungen nicht erfüllt haben. Wesentlicher Grund für den reduzierten Umsatz und den operativen Verlust in Höhe von EUR -0,8 Mio. (SESe: EUR +0,1 Mio.) ist die Umstellung der Bilanzierung von der Milestone- zur deutlich konservativeren Cost-to-Cost- Methode, die in Zukunft zu einer Verschiebung von Umsatz und Ertrag führt (die GuVZahlen bis einschl. 2006/07 basieren noch auf der alten Methode). Hinzu kommt das defizitäre Biodieselgeschäft, das zu einem Konzernverlust von EUR -1,9 Mio. führt.

BKN biostrom ist es nicht gelungen, das Biodieselgeschäft zu veräußern. Angesichts des niedrigen Ölpreises von ca. 45 USD/bl und Biodieselüberkapazitäten dürfte die Anlage kaum profitabel sein. Allerdings sollten sich die Verluste durch Kurzarbeit und Betrieb auf Sparflamme auf wenige EUR 100.000 p.a. begrenzen lassen. BKN biostrom plant weiterhin, die Anlage zu veräußern.

Das Biogasgeschäft sollte sich in 2009 positiv entwickeln. Grundlage dafür ist die gut gefüllte Projektpipeline von ca. 30 MW (Projektvolumen: ca. EUR 120 Mio.). Trotz der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise ist die Nachfrage von Finanzinvestoren nach Biogasanlagen der BKN bisher ungebrochen. Neben der deutlich verbesserten Einspeisevergütung machen insbesondere die kräftig gesunkenen Agrarrohstoffpreise den Betrieb von Biogasanlagen zu einem sehr profitablen Geschäft.

Wesentliche Kurstreiber sollten neue Auftragseingänge und gute Quartalsergebnisse sein. Die EBIT-Guidance für 2008/09 liegt bei mindestens EUR 5 Mio., der Umsatz soll mehr als EUR 40 Mio. betragen. Mit einem EBIT (nur Biogas) von vorläufig EUR 1,2 Mio. in Q1 ist BKN bereits gut ins neue Geschäftsjahr gestartet.

Die Umsatzschätzungen werden wegen des schwächeren Biodieselgeschäfts und der konservativeren Bilanzierung reduziert, das EBIT sollte trotzdem aufgrund des sich gut entwickelnden Biogasgeschäfts in 2008/09 bei EUR 5,5 Mio. liegen. Ein aktualisiertes DCF-Modell führt zu einem neuen Kursziel von EUR 3,60 (alt: EUR 3,80). Mit einem EV/EBIT von 4 in 2008/09 ist die Aktie attraktiv bewertet. Weiterhin Kaufen.

Weitere Informationen im Anhang.