PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 900679 (BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.)
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
  • Albrechtstraße 10
  • 10117 Berlin
  • http://www.bitkom.org
  • Ansprechpartner
  • Andreas Streim
  • +49 (30) 27576-114

Mehrheit freut sich über gute Tipps von der Künstlichen Intelligenz

(PresseBox) (Berlin, ) .

■   Bundesbürger halten KI-Empfehlungen vor allem bei der Reiseplanung und bei der Auswahl von Online-Suchergebnissen für sinnvoll
■   Auch individuelle Hinweise auf Filme, Musik und Bücher werden begrüßt 

Online die schnellste Route zum Reiseziel finden, einen Tipp für das neue Lieblingsrestaurant bekommen oder sich über einen Hinweis auf einen Top-Film für den heimischen Filmabend freuen – solche passgenauen Empfehlungen bekommen wir heute meistens dank Künstlicher Intelligenz (KI). Und die große Mehrheit der Bundesbürger findet das gut. So befürworten drei Viertel (75 Prozent) KI-basierte Empfehlungen für die optimale Reiseverbindung. Sieben von zehn Bundesbürgern (69 Prozent) freuen sich, wenn sie bei der Internetsuche mit KI-Hilfe die vermutlich besten Suchergebnisse ganz weit oben erhalten. Je fast zwei Drittel halten die KI-Empfehlung von Restaurants und Hotels (65 Prozent) oder von Filmen und Serien (62 Prozent), zum Beispiel bei ihrem Streaming-Anbieter, für sinnvoll. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter mehr als 1.000 Bundesbürgern ab 14 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. „Künstliche Intelligenz prägt schon heute unseren Alltag – von der Navigation auf dem Handy bis zur Produktempfehlung im Online-Shop. Künftig werden immer mehr Dienste und immer mehr Produkte auf Maschinenintelligenz setzen, weil die Verbraucher diesen Komfort ganz selbstverständlich erwarten“, sagt Bitkom-Geschäftsleiter Christian Kulick.

Aber nicht nur für Filme, auch für Bücher und Musik hält eine Mehrheit der Bürger Empfehlungen von KI-Systemen für sinnvoll. 54 Prozent sehen das für Bücher und E-Books so, 50 Prozent für Musiktitel. Und jeder Zweite (52 Prozent) freut sich über KI-basierte Produktempfehlungen in Online-Shops. „Künstliche Intelligenz hat die Angebotssuche im Internet revolutioniert. Noch nie war es für Verbraucher so einfach wie heute, über passgenaue Empfehlungen die gewünschten Produkte und Dienste zu finden“, so Kulick. „Bei Empfehlungen von Musik, Büchern, Filmen oder Produkten geht es darum, dass die Kunden etwas Neues entdecken können, was ihrem Geschmack entspricht, worauf sie alleine aber vermutlich nicht gekommen wären.“

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.008 Bundesbürger ab 14 Jahren telefonisch befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Frage lautete: „Bitte sagen Sie mir für die folgenden Anwendungsbereiche, ob Sie den Einsatz von Künstlicher Intelligenz dort für sehr sinnvoll, eher sinnvoll, weniger sinnvoll oder überhaupt nicht sinnvoll halten.“ 

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Bitkom vertritt mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon gut 1.700 Direktmitglieder. Sie erzielen allein mit IT- und Telekommunikationsleistungen jährlich Umsätze von 190 Milliarden Euro, darunter Exporte in Höhe von 50 Milliarden Euro. Die Bitkom-Mitglieder beschäftigen in Deutschland mehr als 2 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, mehr als 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Geräte und Bauteile her, sind im Bereich der digitalen Medien tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 80 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, jeweils 8 Prozent kommen aus Europa und den USA, 4 Prozent aus anderen Regionen. Bitkom fördert und treibt die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft und setzt sich für eine breite gesellschaftliche Teilhabe an den digitalen Entwicklungen ein. Ziel ist es, Deutschland zu einem weltweit führenden Digitalstandort zu machen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.