PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 232301 (Bison Schweiz AG)
  • Bison Schweiz AG
  • Allee 1A
  • 6210 Sursee
  • http://www.bison-group.com
  • Ansprechpartner
  • Heinz Ranner
  • +41 (41) 9260-323

Prozesse im Griff - mit Greenax

Bison auf der CeBIT 2009 (3.-10. März)

(PresseBox) (Sursee/LU. , ) Bison präsentiert auf der CeBIT 2009 in Hannover (D) die mehrfach ausgezeichnete, prozessorientierte Business Software Greenax. Diese erlaubt eine flexible Steuerung aller Prozesse und Ressourcen in Unternehmen von der Materialwirtschaft, über die Beschaffung, den Vertrieb und das Marketing bis hin zu den Finanzen. Greenax bietet ein perfektes Gesamtpaket mit erprobten Geschäftsprozessen für die Branchen: Grosshandel, , technischer Handel, Stahl und Baustoffe, Agrarwirtschaft sowie Nahrungs- und Genussmittel. Bison und ihre Vertriebspartner sind in Halle 5 / Stand F16.

Greenax ist eine standardisierte Business Software auf der Basis modernster Technologie, die hinsichtlich Prozessorientierung, Funktionalität, Wandlungsfähigkeit und Investitionsschutz neue Massstäbe setzt. Sie orientiert sich kompromisslos an den Bedürfnissen der Kunden. Greenax hat ihre Stärken in der Abbildung und Steuerung von Prozessen der Unternehmensbereiche Finanzen, Materialwirtschaft, Fertigung und Kundenbetreuung.

Greenax Geschäftsprozesse in der Anwendung Bison präsentiert Greenax gemeinsam mit ihren Partnern Innovabee GmbH, T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dr.-Ing. Wilhelm Fister und RBK Group. Folgende Eigenschaften von Greenax sind für Anwender besonders interessant:

- Greenax deckt alle Geschäftsprozesse ab und profitiert von 25 Jahren Erfahrung, welche Bison und ihre Partner mitbringen.
- Die Architektur der Geschäftsprozesse erfüllt die Ansprüche eines effizienten Standards - bei voller Flexibilität.
- Greenax basiert auf modernster Java-Technologie, ist im Kern web-basiert und damit überall und jederzeit einsetzbar.
- Durch seine Releasefähigkeit ist Greenax stets aktuell – betriebswirtschaftlich, technologisch und ergonomisch.
- Über die Service Orientierte Architektur (SOA) bzw. den Business Process Integrator (BPI) können nationale und internationale Partner in die gemeinsamen Prozesse mit eingebunden werden.
- Greenax verfügt über ausgewiesene Branchenkompetenz, u.a. für Handel, Stahl, Agrarwirtschaft, Nahrungs- und Genussmittel.

Hohe Flexibilität und Wertschöpfung für den Handel.

Das Tagesgeschäft verlangt oft eine hohe Flexibilität. Rasch ändernde Kunden-anforderungen stellen das Produktmanagement und die Logistik vor grosse Herausforderungen. Ein prozessorientiertes Unternehmen weiss, wie die Vielschichtigkeit im Handel kontrolliert werden kann: indem die Prozesse von der IT optimal unterstützt werden.
Wer im Wettbewerb die Nase vorn behalten will, muss die Wertschöpfung entlang der gesamten Wertschöpfungskette halten und nach Möglichkeit weiter steigern. Ein zentraler Ansatzpunkt dafür ist die Prozessoptimierung. Mit Greenax lässt sich der Kernprozess– der wichtigste Prozess im Unternehmen - schneller, besser und günstiger adaptieren. Dadurch hebt sich die Business Software deutlich von anderen Produkten ab und schafft für den Anwender zusätzliche Wettbewerbs-vorteile.

Bison gemeinsam mit Vertriebspartnern [Halle 5 / Stand 16]

Bison präsentiert die prozessorientierte Business Software Greenax gemeinsam mit den Vertriebspartnern Innovabee GmbH, T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dr.-Ing. Wilhelm Fister und RBK Group auf der CeBIT 2009 in Hannover in der Halle 5 am Stand F16.

Bison Schweiz AG

Bison gehört zu den führenden Schweizer IT-Unternehmen. Die Gruppe unter der Leitung von CEO Rudolf Fehlmann beschäftigt aktuell rund 340 Mitarbeitende und erzielte im 2008 einen Umsatz von rund CHF 60 Mio. Bison hat ihren Hauptsitz in Sursee (CH) sowie weitere Standorte in Sempach Station (CH), Puidoux (CH) und Kaarst (Deutschland). Bison trägt mit einer Markterfahrung von 25 Jahren zuverlässig und sicher zum Erfolg ihrer Kunden bei. Jeder Kunde wird umfassend betreut und langfristig begleitet. Ein technologisch führendes Angebot, gegenseitiges Vertrauen und der Schutz der IT-Investitionen des Kunden stehen dabei im Vordergrund.