Symposium "Bioactive particles and coatings" am 9. Mai 2012

(PresseBox) ( Berlin, )
Oberflächen und Partikel bzw. deren Beschichtung formen für viele biotechnologische oder biomedizinische Verfahren oder Gerätschaften die Schnittstelle zwischen biologischen Systemen und technischen Vorrichtungen. Qualität und Eigenschaften dieser Schnittstellen sind oftmals entscheidend für den Erfolg technologischer Lösungen. Am Fraunhofer IBMT widmet man sich dieser Problematik seit vielen Jahren erfolgreich. Weiterhin intensiviert werden konnten die Anstrengungen zu diesem Thema durch die Nachwuchsgruppe des Sofja-Kovalevskaja-Preisträgers Dmitry Volodkin, der seit einem guten Jahr am Fraunhofer IBMT forscht. Dmitry Volodkin beschäftigt sich vor allem mit der Untersuchung von Schichten aus Polyelektrolyten, um sie für die Steuerung von Zellen zu nutzen. Dieser Schwerpunkt ist auch im Programm des Symposiums abgebildet. Daneben werden auf der Veranstaltung Mikropartikel und Kapseln aus funktionalen Polymermaterialen sowie der Einbau von Proteinen in amphiphile Schichtsysteme im Mittelpunkt der Diskussionen stehen.

Am Vortag findet am gleichen Ort ein öffentliches Statusseminar unserer vom BMBF finanzierten Nachwuchsforscher-Gruppe “Biohybride Funktionssysteme“ statt. Darin wird vor allem über Fortschritte bei der Herstellung und Nutzung der “Molecular imprinting“ – Technologie berichtet. Sie sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen.

Weitere Details zu beiden Veranstaltungen können Sie dem Flyer entnehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.