Biotest weist auf beschränkte Albuminverfügbarkeit hin

Dreieich, (PresseBox) - .

- Technischer Defekt limitiert Verfügbarkeit von Albumin
- Umsatz- und Ergebnisauswirkung derzeit noch nicht abschätzbar

Biotest hat heute begonnen, seine Kunden darüber zu informieren, dass es in den nächsten Monaten zu Engpässen bei der Belieferung mit Albumin kommt. Grund dafür ist ein inzwischen behobener technischer Defekt bei der Produktion eines Zwischenproduktes von Albumin. Biotest hat sich heute in Abstimmung mit den zuständigen Behörden entschlossen, dass auch bereits ausgelieferte Chargen aus der betroffenen Anlage bis zur weiteren Klärung nicht weiter eingesetzt werden.

Weitere notwendige Analysedaten werden zurzeit erhoben. Ergebnisse erwarten wir in den nächsten vier Wochen. Auf Basis dieser Daten wird Biotest weitere Schritte einleiten, erst danach kann abgeschätzt werden, welche Umsatz- und Ergebnisauswirkungen der Sachverhalt für die Biotest Gruppe haben wird.

Humanes Albumin
Albumin wird insbesondere in der Intensivmedizin und Akutversorgung verwendet. Bei Patienten mit hohem Blut- oder Flüssigkeitsverlust, unter anderem durch Verbrennungen, befinden sich zu wenige der wichtigen Proteine (Eiweiße) im Blut. Dieser Proteinverlust wird durch die Gabe von Albumin ausgeglichen. Auch bei Blutvergiftungen wird Albumin zur Volumensubstitution angewandt. Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Präparaten, verfügt das aus menschlichem Blutplasma gewonnene Albumin über besonders gute Verträglichkeitswerte. Gleichzeitig ist es aber auch das wichtigste Trägereiweiß im Blut für die Bindung und den Abtransport von (Schad-) Stoffen aus dem Gefäßsystem.

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

Biotest AG

Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), die mit Hilfe biotechnologischer Verfahren hergestellt werden. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im SDAX der Deutschen Börse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.