Biotest setzt im ersten Quartal 2017 110,5 Mio. € um

Dreieich, (PresseBox) - Im ersten Quartal 2017 erwirtschaftete die Biotest Gruppe in den fortgeführten Geschäftsbereichen Umsatzerlöse in Höhe von 110,5 Mio. € nach 133,6 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem prozentualen Rückgang von 17,3 %. Der Rückgang in Höhe von 26,5 Mio. € ist auf Umsatzminderungen aus dem erfolgten Rückruf verschiedener Chargen des Produkts Humanalbumin und damit verbundenen Vertragsstrafen wegen Fehllieferungen zurückzuführen. Ursache für den Rückruf ist ein inzwischen behobener technischer Defekt bei der Produktion eines Zwischenproduktes von Humanalbumin. Ohne diese Effekte hätte sich ein Umsatzanstieg um 2,5 % auf 137,0 Mio. € ergeben, der im Rahmen der ursprünglichen Prognose gelegen hätte.

Das EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche belief sich im ersten Quartal 2017 auf -24,9 Mio. € im Vergleich zum Vorjahreswert von 17,0 Mio. €.  Im Kernsegment Therapie wurde in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2017 ein EBIT in Höhe von -33,0 Mio. € erzielt (Vorjahr: 9,4 Mio. €). Wesentliche Ursache für diese Entwicklung waren einmalige Aufwendungen aus Abschreibungen in Höhe von 9,1 Mio. € auf Bestände des Produktes Humanalbumin, die aufgrund technischer Probleme bei der Herstellung nicht mehr verkauft werden können, Umsatzminderungen in Höhe von 26,5 Mio. € infolge des Rückrufs  sowie sonstige Kosten der Rückrufaktion in Höhe von 1,7 Mio. €.

Das Ergebnis nach Steuern der fortgeführten Geschäftsbereiche in Höhe von -16,7 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 10,3 Mio. €) ist in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2017 beeinflusst durch die beschriebenen Sondereffekte im Zusammenhang mit dem Rückruf des Produkts Humanalbumin.

Ausblick:
Der Vorstand hat am 26. April 2017 bekannt gegeben, dass er für das Jahr 2017 für die fortgeführten Geschäftsbereiche aufgrund des technischen Defekts bei der Produktion von Humanalbumin und der damit verbundenen Rücknahme von bereits verkauften Endprodukten sowie der Lieferengpässe bei Humanalbumin im laufenden Geschäftsjahr nunmehr einen Umsatz auf Vorjahresniveau erwartet,  nachdem zuvor ein Umsatzanstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich prognostiziert wurde. Die Prognose für das EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche in Höhe von 46 bis 48 Mio. € wird um etwa 25 bis 30 Mio. € reduziert.

Vor dem Hintergrund des angekündigten Angebots haben wir die Hauptversammlung auf den 30. August 2017 verschoben.

Die Quartalsmitteilung ist auf der Internetseite des Unternehmens unter http://www.biotest.com/de/de/investor_relations/news_und_publikationen_/publikationen/quartalsberichte.cfm abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.